Asus kündigt vier GeForce GTX 1660 Ti Custom-Designs an

Grafikkarten für Full HD-Gaming mit hohen Bildraten 2 Min. lesen
News asus  / Niklas Ludwig
Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti Beleuchtung

Nvidia hat die GeForce GTX 1660 Ti offiziell vorgestellt und verlässt sich dieses Mal komplett auf seine Board-Partner. Asus bringt insgesamt vier Modelle mit dem neuen Grafikchip auf dem Markt, von denen eines jedoch erst ab März 2019 erhältlich sein wird.

Top-Modell entstammt der Strix-Serie

Das Top-Modell kommt erneut aus der Strix-Serie und hört auf den Namen Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti. Die Grafikkarte ist mit dem bekannten Kühlkörper ausgestattet, der durch die MaxContact-Technologie eine bessere Wärmeabfuhr vom Grafikchip ermöglichen soll. Drei Axial-Lüfter sollen für niedrige Temperaturen sorgen und schalten sich erst bei Temperaturen oberhalb von 55°C hinzu.

Asus ROG Strix GTX 1660 Ti KuehlerDie ROG Strix GTX 1660 Ti hat den aufwendigsten Kühlkörper von allen vier Custom-Designs.

Weitere Strix-typische Funktionen sind die integrierte Aura Sync RGB-Beleuchtung, zwei zusätzliche 4-Pin-Anschlüsse für Gehäuselüfter und eine werksseitige Übertaktung von 1.890 MHz im Boost-Modus. Die Asus ROG Strix GeForce GTX 1660 Ti ist ab sofort zu einem Preis von 349 Euro im Handel erhältlich. Wir haben die Grafikkarte bereits getestet und sind zu einem durchaus positiven Fazit gekommen.

Günstigstes Modell kostet 299 Euro

Die Asus Dual GeForcel GTX 1660 Ti ist ein etwas abgespecktes Modell, das mit zwei Lüftern auskommt, die beide nach der Schutzart IP5X staubgeschützt sind. Das kleinste Modell ist die Asus Phoenix GTX 1660 Ti, die auf einen einzelnen Lüfter setzt und nochmals kürzer ist. Sie soll sich somit bestens für kleine Gehäuse eignen.

Asus Dual GTX 1660 TiDie Dual GTX  ist kürzer und setzt auf zwei Lüfter.

Beide Karten werden mit der Auto-Extreme-Technologie hergestellt, die laut Hersteller für eine hohe Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit sorgt. Die Asus Dual GTX 1660 Ti ist für 319 Euro erhältlich, das günstigste Modell ist hingegen die Phoenix GTX 1660 Ti mit einem Preis von 299 Euro.

TUF Gaming Grafikkarte folgt im März

Im März wird das Line-up durch die Asus TUF Gaming GTX 1660 Ti ergänzt. Der Fokus der Grafikkarte liegt auf Gamer, die eine langlebige Grafikkarte suchen und ihre GPU selten upgraden. Dieses Modell wird mit TUF Gaming Mainboards Kompatibilitätstest unterzogen, außerdem wird laut Asus ein 144-stündiges Validierungsprogramm mit synthetischem und Live-In-Game-Benchmarks durchgeführt.

Asus TUF Gaming GTX 1660 TiDas Modell aus der TUF-Serie richtet sich an Gamer, die ihre Grafikkarte selten tauschen.

Asus fertigt die Grafikkarte ebenfalls mit der Auto-Extreme-Technologie und verstärkt sie zusätzlich mit einer Backplate. Zum Preis dieses Modells hat Asus noch keine Angaben gemacht.



Quelle : Asus


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.