ASUS ROG Zephyrus S und Zephyrus G – erstmals 240 Hz und G-Sync für ein Gaming-Notebook

ROG Zephyrus S GX502 und ROG Zephyrus G GA502 vorgestellt 2 Min. lesen
News asus  / Robin Cromberg
Zephyrus S Beitragsbild

Asus stellt neue Modelle der ROG Zephyrus Gaming-Notebookserie vor, darunter das auf hohe Leistung getrimmte Zephyrus S und das akkustarke Zephyrus G.

Neue ultradünne Gaming-Notebooks im 15,6-Zoll-Format

Die Zephyrus-Reihe erhält gleich doppelten Zuwachs: Asus stellt die neuen Gaming-Notebooks ROG Zephyrus S (GX502) und ROG Zephyrus G (GA502) vor, die beide auf einen kompakten Formfaktor bei niedrigem Gewicht setzen, um vielreisende Gamer auch unterwegs unterhalten zu können. Erst vor Kurzem konnten wir in der Redaktion das schicke 17-Zoll-Gerät ROG Zephyrus S GX701GX testen. Die beiden nun vorgestellten Modelle sollen im 15,6-Zoll-Format ein zusätzliches Maß an Mobilität bieten.

GX502_11_lightAuf Leistung ausgelegt: Das ASUS ROG Zephyrus S (Bild: Asus)

Das ROG Zephyrus S GX502 setzt wie sein großer Bruder auf maximale Leistung bei kleinem Formfaktor, es soll darüber hinaus das erste Gaming-Notebook mit 240Hz Display und NVIDIA G-SYNC Technologie sein. Das Display löst in Full HD auf und kommt mit einem nahezu rahmenlosen Design daher. Im Inneren arbeiten eine GeForce RTX 2060 oder 2070 sowie ein Intel Core i7-9750H Prozessor. Hinzu kommen 32 GB DDR4 Arbeitsspeicher und eine PCIe M.2 NVMe SSD mit einem Terabyte Speicherplatz. Die RGB-Tastenbeleuchtung der Tastatur lässt sich pro Taste anpassen und per AURA Sync Software an die Beleuchtungseffekte anderer kompatibler Asus-Geräte angleichen.

ROG-Zephyrus-G-GA502_Product-Photos_Lighting_04Kompakter Allrounder: Das ASUS ROG Zephyrus G (Bild: Asus)

Das ROG Zephyrus G GA502 ist weniger auf High-End-Leistung ausgelegt, sondern soll die Rolle des Allrounders einnehmen. Wie das S-Modell bringt auch der Alleskönner knapp 2 Kilogramm auf die Waage und soll sich mit seinem 19,9 Millimeter hohen Gehäuse gut transportieren lassen. Auf längeren Reisen soll eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden für ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten sorgen. Auch das Zephyrus G kommt mit potenter Hardware daher: Angetrieben von einem AMD Ryzen 7 3750H Prozessor sowie einer GeForce GTX 1660TI im Max-Q Design sollen auch anspruchsvollere Gamer zufriedengestellt werden. Für ausreichend Leistung sollen auch eine 512 GB PCIe NVMe M.2 SSD und 8 GB DDR4-Arbeitsspeicher sorgen.

Beide Modelle sind ab sofort im Handel verfügbar, das ROG Zephyrus S GX502 zu Preisen ab 2.099 Euro und das ROG Zephyrus G GA502 ab 1.149 Euro.



Quelle : ASUS Pressemeldung


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.