Haptisches 360-Grad-Feedback durch Razer HyperSense

neues Ökosystem vorgestellt 1 Min. lesen
News razer  / Alexander Lickfeld
Nari Ultimate Hypersense

Razer hat auf der CES 2019 sein neues Ökosystem HyperSense vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein intelligentes Haptik-System, welches unterschiedliche Gaming-Geräte miteinander verbindet und somit ein authentisches Spielerlebnis erzeugen soll.

Während das Razer Nari Headset bereits über ein taktiles Feedback verfügt, schafft Razer jetzt ein komplettes Ökosystem, welches die Position jedes einzelnen kompatiblen Geräts nutzt, um ein taktiles 360-Grad-Umgebungsfeedback für eine höhere Immersion zu erreichen. Dadurch wird dem Nutzer beispielsweise eine Explosion von hinten als haptische Rückmeldung signalisiert. Die Technologie wird unter anderem von Unternehmen wie Lofelt und Subpac entwickelt.

Für die Nutzung von Razer HyperSense ist keine zusätzliche Software nötig, Sound oder bestimmte akustische Signale werden genutzt, um Ereignisse wie das Abfeuern eines Raketenwerfers oder das Fliegen mit einem Jetpack in haptisches Feedback umzuwandeln. In Kombination mit dem Klang soll eine höhere 360-Grad-Immersion geschaffen werden. Auf der CES 2019 in Las Vegas hat Razer vier verschiedene Produkte vorgestellt, die über diese Technologie verfügen. Dazu gehören zum einen eine Gaming-Maus, das Nari Ultimate Wireless Headset sowie Tastatur und ein Stuhl von Subpac. Der Motor für das haptische Feedback befindet sich bei der Tastatur in der Handballenauflage und ist unterhalb der WASD-Tasten platziert. Wann und ob die Produkte letztendlich im Handel erhältlich sein werden, ist bis jetzt noch nicht bekannt – auch ein Preis wurde noch nicht genannt.

 

 


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.