Oppo und Xiaomi zeigen Under-Display-Selfie-Kameras

Der nächste Smartphone-Trend nach den Pop-Up-Kameras 2 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig
Xiaomi-Mi9-13

Oppo hat ein kurzes Video veröffentlich, in dem ein Smartphone zu sehen ist, bei dem sich die Selfie-Kamera allem Anschein nach unter dem Bildschirm befindet. Xiaomi hat kurz darauf ebenfalls ein Video veröffentlicht und seine eigene Under-Display-Selfie-Kamera präsentiert.

Auf die Notch folgten Hole-Punch und Pop-Up-Kamera

In den letzten Jahren sind die Bildschirmränder von Smartphones geschrumpft, was größere Bildschirme bei meist gleichbleibender Smartphone-Größe zur Folge hat. Ein Problem stellt allerdings die Selfie-Kamera dar, da diese irgendwo auf der Vorderseite untergebracht werden muss.

Inzwischen haben wir verschiedene Lösungen in Form unterschiedlicher Notch-Formen (Huawei P30), Pop-Up-Kameras (OnePlus 7 Pro) oder Hole-Punch-Displays (Galaxy S10) gesehen. Perfekt ist keine der Lösungen, da sie nach wie vor den Bildschirm beeinflussen oder im Fall der Pop-Up-Kameras ein mechanisches Bauteil, das anfällig für Verschleiß ist, hinzufügen.

Under-Display-Selfie-Kamera

Die nächste Stufe der Smartphone-Evolution hört auf den Namen Under-Display-Selfie-Kamera. Bei dieser Lösung sitzt die Kamera unter dem Bildschirm, ähnlich wie es bereits bei manchen Smartphones mit In-Display-Fingerabdrucksensor der Fall ist. Der chinesische Hersteller Oppo hat ein Video veröffentlicht, in dem der Prototyp einer solchen Kamera zu sehen ist.

Das Smartphone liegt mit dem Bildschirm nach oben auf dem Tisch und die Kamera-App wird gestartet. Obwohl mit dem bloßen Auge keine Kamera im Bildschirm zu sehen ist, erscheint auf dem Display die Decke des Raums. Als Beweis, dass es sich um das echte Kamerabild handelt, hält eine Person ihren Finger über die unsichtbare Linse, die dadurch verdeckt wird.

Aktuell noch schlechtere Fotoqualität

Der Vizepräsident von Oppo, Brian Shen, teilt mit, dass die Under-Display-Kamera zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit einer normalen Selfie-Kamera mithalten kann und es optische Qualitätsverluste gibt. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass keine Technologie zum Start perfekt sei.

Der CEO von Xiaomi hat ebenfalls ein Video geteilt, das die eigene Lösung zeigt, die nahezu identisch zu der von Oppo zu sein scheint. Allem Anschein nach dürfen wir in naher Zukunft mit den ersten Modellen auf dem Markt rechnen. Ob es bereits dieses Jahr so weit sein wird, kann nach Brian Shens Aussage allerdings bezweifelt werden.



Quelle : Endgadget


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.