Plant AMD einen X590-Chipsatz für die Ryzen-Prozessoren?

Hinweise im X570-BIOS aufgetaucht 1 Min. lesen
News amd  / Niklas Ludwig

AMD veröffentlicht am 7. Juli 2019 die neuen Ryzen 3000-Prozessoren inklusive neuer Mainboards mit dem X570-, B550- und A520-Chipsatz. Inzwischen verdichten sich die Gerüchte, dass AMD außerdem einen besser ausgestatteten X590-Chipsatz in der Entwicklung hat.

X590 für neue Threadripper-CPUs?

Die ersten Gerüchte zu einem möglichen X590-Chipsatz wurden auf Twitter von einem Entwickler des DRAM-Calculators für Ryzen publik gemacht. In dem Tweet wies der Entwickler darauf hin, dass AMD X590 und weitere Möglichkeiten bald kommen würden.

Inzwischen ist der Tweet offline, dafür hat ein Nutzer des Computerbase-Forums neue Hinweise entdeckt. „cm87“ hat sich die offiziellen BIOS-Versionen verschiedener X570-Mainboards analysiert und konnte dort die Nennung des X590-Chipsatzes entdecken. Nähere Informationen zu den technischen Spezifikationen sind bisher allerdings nicht bekannt.

Neuer Chipsatz könnte alle Lanes nutzen

Aktuell wird davon ausgegangen, dass der X590-Chipsatz mehr Lanes bieten könnte. Der X570-Chipsatz bietet bereits 16 PCIe 4.0-Lanes, beim bisher nicht offiziell angekündigten Chipsatz könnten dann alle 24 Lanes der Ryzen 3000-Prozessoren genutzt werden.

Bis es keine offizielle Bestätigung seitens AMD gibt, sollten alle Informationen mit Vorsicht genossen werden. Die neuen AMD Ryzen 3000-Prozessoren kommen am 7. Juli offiziell in den Handel.



Quelle : PCGH


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.