Razer stellt Firefly V2 RGB-Gaming-Mauspad vor

Mehr LEDs, weniger Dicke 1 Min. lesen
News razer  / Robin Cromberg
Razer-Firefly-V2-Beitragsbild

Razer stellt das Mauspad Firefly V2 vor, dessen Chroma RGB-Beleuchtung nun noch heller strahlen soll und über 19 Beleuchtungszonen verfügt.

Mit RGB-Beleuchtung allein gewinnt man als Peripherie-Hersteller heutzutage längst keinen Blumentopf mehr. Als der RGB-Hype noch in den Kinderschuhen steckte und sich größtenteils auf Mäuse und Tastaturen beschränkte, witzelte so manch einer, dass bald wohl auch Headset-Ständer und Mauspads beleuchtet würden. Diese Späße sind längst Realität geworden, inzwischen lässt sich im Grunde das gesamte Gaming-Setup in bunten Farben erleuchten. Hersteller wie Razer gehören dabei zu den Vorreitern, die mit entsprechenden Software-Lösungen die Synchronisation der verschiedenen RGB-Geräte untereinander ermöglichen.

Razer-Firefly-V2

Mit dem Razer Firefly V2 möchte der Hersteller nun noch eine Schippe drauf legen, denn das RGB-Gaming-Mauspad soll noch heller strahlen als sein Vorgänger und darüber hinaus auch dünner sein. Die LEDs des Firefly V2 sollen eine stärkere Leuchtkraft besitzen und verteilen sich auf 19 Beleuchtungszonen an allen vier Seiten. Zahlreiche voreingestellte Beleuchtungseffekte sollen über die Razer Synapse 3 Software ein hohes Maß an Individualisierungsfreiheit bieten.

Die zweite Version des Mauspads ist nur 3 Millimeter Dick und mit einer mikrotexturierten, harten Oberfläche versehen, die präzises Tracking für alle Maussensoren, Spielstile und Sensibilitäts-Einstellungen garantieren soll. Unterseitig ist das neue Firefly mit einer rutschsicheren Gummibeschichtung ausgestattet, hinzu kommt ein praktischer Kabelhalter, der den Zugwiderstand beim Spielen verringern soll.

Das Razer Firefly V2 ist ab sofort erhältlich und kostet 59,99 Euro.



Quelle : Razer Pressemeldung


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.