Asus gibt Tipps für eine bessere Zeit im Home-Office

Angenehmer daheim arbeiten 2 Min. lesen
News  / Tim Metzger
Bild: ASUS

Wegen der aktuellen Lage stellen Unternehmen und Mitarbeiter auf Arbeit im Home-Office um – für viele eine ungewohnte Situation, die soziale und technische Herausforderungen hervorruft. Asus gibt deshalb Tipps, um die kommenden Wochen zuhause gut zu überstehen.

Soziale Kontakte können auch in Isolation digital gepflegt werden. Die alltäglichen Konversationen mit Freunden und Mitarbeitern können beispielsweise während Arbeitspausen über Videokonferenzen stattfinden – quasi ein digitaler Kaffeeklatsch.

Rücksicht aufeinander zu nehmen, ist in Ausnahmesituationen wie diesen besonders wichtig. Besonders bei Eltern, die aktuell von daheim aus arbeiten müssen, kann es deshalb zurzeit hektischer zugehen. Wenn also etwa die Kinder während einer Videokonferenz ins Zimmer laufen oder beim Kollegen eine Unordnung im Hintergrund herrscht, solltet ihr Rücksicht nehmen und euch nicht darüber ärgern.

Struktur ist auch im Home-Office wichtig

Auch im Home-Office sollte ein geregelter Tagesablauf gelten. Um nach erledigter Arbeit gut in den Feierabend zu kommen, können gewisse Rituale helfen – etwa das Notebook in den Schrank legen oder ein kleiner Spaziergang.

Je nach Berufsgruppe benötigen Mitarbeiter bestimmte technische Geräte auch im Home-Office, um ihre Arbeit so produktiv wie im Büro zu erledigen. Unternehmen sollten in der aktuellen Situation versuchen, die Mitarbeiter entsprechend auszustatten. Dabei kann es sich beispielsweise um einen zweiten Monitor, ein leistungsfähiges Notebook oder ein zuverlässiges WLAN handeln.

Produkte von Asus für die Arbeit von zu Hause

Asus bietet für unterschiedliche Ansprüche ein breites Portfolio an Geräten an, die produktives Arbeiten auch im Home-Office gewährleisten. So bietet der Hersteller etwa das vielfältige ZenBook Duo oder ZenBook Pro Duo mit zwei Touch-Displays und viel Leistung an.

Asus ZenBook Pro Duo UX581 Beitragsbild

Asus-Notebooks wie das ZenBook Pro Duo bieten ein praktisches Zweitdisplay.

Für weniger anspruchsvolle Einsatzzwecke, wie das Schreiben von E-Mails oder die simple Nutzung von Office-Programmen, gibt es die günstigen und ausdauernden Chromebook-Modelle von Asus. Wer wiederum sehr viel Rechenleistung braucht, sollte sich die Asus ProArt StudioBooks näher ansehen. Ein leichter Allrounder ist hingegen das VivoBook S14. Mit dem aktuellen ZenScreen kann mit nur einem USB-C-Kabel zudem ein weiterer Monitor genutzt werden. Hapert es eher am WLAN-Empfang? Dafür gibt es Router wie den Asus DSL-AC88U.



Quelle : Asus


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.
Tags:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.