Corsair 4000D Gehäuseserie und erste Wasserkühlung mit Capellix-LEDs vorgestellt

iCUE Elite Capellix Serie und passende 4000er Gehäuseserie 2 Min. lesen
News corsair  / Robin Cromberg
Corsair-iCUE-H100i-Elite-Capellix-AiO-Wasserkühlung-13

Corsair hat soeben seine neuen Gehäuse der 4000 Series vorgestellt, darunter die Modelle 4000D, 4000D Airflow und 4000X RGB. Auch neue Kompaktwasserkühlungen der iCUE Elite Capellix-Serie wurden präsentiert.

Für eifrige PC-Bauer gibt es neue Gehäuse und Kühlkomponenten von Corsair. Heute stellte das Unternehmen die neue 4000er-Serie vor, die sich mit einem attraktiven Preispunkt und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten an eine möglichst große Zielgruppe richten soll.

Puristen greifen zur „Standardvariante“, dem Corsair 4000D. Das minimalistische Gehäuse ist gänzlich in schlichtem Schwarz oder Weiß gehalten und besitzt ein seitliches Seitenfenster, durch das ihr euer System betrachten könnt. Etwas mehr Kühlleistung bietet die Variante 4000D Airflow, bei der hohe Luftzirkulation im Vordergrund steht. Dafür wird die geschlossene Front durch eine Mesh-Blende ersetzt.

Corsair-4000-Series-Gehäuse

Von links nach rechts: 4000D Airflow, 4000D und 4000X RGB (Bild: Corsair)

Beide D-Modelle werden mit zwei vorinstallierten 120-mm-Lüftern geliefert, insgesamt können bis zu sechs 120-mm-Lüfter oder vier 140-mm-Lüfter verbaut werden. Auch für Wasserkühlungen gibt es ausreichend Platz, so kann die Front einen 360-mm-Radiator und der Deckel einen 280-mm-Radiator aufnehmen.

Wer es bunter mag, kommt womöglich mit dem Corsair 4000X RGB eher auf seine Kosten. Hier befindet sich auch an der Front ein Glaspanel, durch das die farbig beleuchteten Komponenten zu sehen sind. Darunter fallen auch drei vorinstallierte Corsair AirGuide RGB-Lüfter in der Front.

Corsair-4000X-RGB

Corsair 4000X RGB (Bild: Corsair)

Die RGB-Beleuchtung kann über die mitgelieferte iCUE Lighting Node CORE sowie die bewährte CORSAIR iCUE Software gesteuert werden.

Das Corsair 4000D und das 4000D Airflow sind für 87,90 Euro erhältlich. Die beleuchtete Version, Corsair 4000X RGB, kostet 119,90 Euro.

Erste Kompaktwasserkühlung mit Capellix-LEDs

Passend zur neuen Gehäuseserie stellt Corsair auch die neue iCUE Elite Capellix-Serie vor. Diese besteht aus drei Kompaktwasserkühlungen mit 240-mm-, 280-mm- oder 360-mm-Radiator. Besonderheit der Wasserkühlung sind die namensgebenden Capellix-LEDs. Diese Leuchtdioden lassen sich mit einer Größe von nur 0,2 mm³ pro Diode in bisher unbekannten Anwendungsbereichen einsetzen.

Corsair-iCUE-H100i-Elite-Capellix-AiO-Wasserkühlung-10

Die ML RGB-Lüfter der iCUE Elite Capellix Serie können per iCUE-Software gesteuert und zwischen 400 und 2400 U/min geregelt werden. Während der Pumpenkopf mit 33 hellen Capellix-LEDs bestückt ist, werden die Lüfter von nunmehr acht LEDs beleuchtet. Bis zu sechs RGB-Lüfter können direkt an den mitgelieferten Corsair Commander Core angeschlossen werden. Dieser Lüfter-Controller ersetzt den RGB-Hub und steuert Drehzahl sowie Leuchteffekte. Bei niedrigen Temperaturen kann ein Zero RPM Modus eingeschaltet werden, der Lüftergeräusche gänzlich vermeidet.

Wir haben die Corsair iCUE H100i Elite Capellix als 240er Varianten hier bereits für euch getestet.

Die Corsair iCUE Elite Capellix Wasserkühlungen kosten je nach Größe 159,90 Euro (H100i), 169,90 Euro (H110i) oder 189,90 Euro (H150i). Im Preis inbegriffen ist dafür die besagte Software-basierte Steuereinheit Corsair Commander Core.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.