Erstes Foto zeigt offenbar B550-Mainboard für AMD Ryzen 3000

Arbeitet AMD an einer günstigen Alternative zum X570-Chipsatz? 1 Min. lesen
News amd  / Robin Cromberg

Die Gerüchte, AMD plane einen B550-Chipsatz als günstige Alternative zu X570-Platinen verdichten sich. Nun ist das erste Foto eines B550-Mainboards aufgetaucht.

Besitzer eines Ryzen 3000-Prozessors steht bislang nur eine überschaubare Reihe von passenden Mainboards zur Auswahl, neben Platinen mit altem Chipsatz bleibt nur der High-End-Chipsatz X570. Den spärlichen Auswahlmöglichkeiten könnte bald Abhilfe geschaffen werden: Bereits Anfang des Jahres machten Meldungen die Runde, nach denen im Sommer 2020 die lang erwarteten B550-Mainboards erscheinen sollen.

AMD-B550

Bildquelle: Videocardz

Nun ist ein erstes Bild aufgetaucht, auf dem ein B550-Mainboard des Herstellers Soyo zu sehen ist. Dabei handelt es sich um eine Micro-ATX Variante mit je zwei RAM- und zwei PCIe-Slots. Der B550-Chipsatz soll zwischen X570 und X470 angesiedelt werden, zudem soll nun wieder ASMedia und nicht AMD selbst hinter der Fertigung stecken.

Zwar gab es bereits B550A-Mainboards, hierbei handelte es sich jedoch im Grunde um einen B450-Chipsatz mit neuem Namen, der für Anbieter von Komplett-PCs konzipiert war. Diese Modelle unterstützten zwar ebenfalls PCIe 4.0, allerdings nur über den ersten Steckplatz, der direkt mit der CPU verbunden ist. Die kommenden B550-Modelle dagegen sollen PCIe 4.0 auf allen Steckplätzen unterstützen.



Quelle : Videocardz


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.