Microsoft: Zwei neue Surface Pro X starten in Deutschland

Mehr Leistung in neuem Anstrich 2 Min. lesen
News microsoft  / Leon Klein
Bild: Microsoft

Microsoft bringt das Surface Pro X in zwei überarbeiteten Varianten auf den deutschen Markt. Neben technischen Neuerungen wie dem Microsoft-SQ2-Prozessor und längeren Akkulaufzeiten durch Softwareoptimierungen ist auch eine weitere Farboption hinzugekommen.

Das überarbeitete Surface Pro X soll sich in zwei neuen Varianten an Firmen- und Privatkunden richten, die noch mehr Leistung für den mobilen Einsatz benötigen. Dafür kann das Surface mit einem neuen, leistungsfähigeren Prozessor konfiguriert werden. Alle Besitzer von Microsoft Surface Pro X-Geräten dürfen sich darüber hinaus über Software-Verbesserungen freuen, welche die Akkulaufzeiten verlängern sollen.

Bessere CPU und bewährte Stärken

Herzstück der neuen Versionen des Surface Pro X ist wahlweise der frische SQ2-Prozessor oder dessen SQ1-Vorgängermodell. Ersterer verspricht laut Hersteller in Verbindung mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher vor allem mehr Rechenleistung beim Multitasking auf den Tisch zu bringen. Als Grafikeinheit kommt entweder die im SQ1 enthaltene Adreno 685 oder die Adreno 690 im SQ2 zum Einsatz. Der Bildschirm besteht aus einem 13 Zoll großem PixelSense-Display mit einer Auflösung von 2.880 x 1.920 Pixeln. Das Seitenverhältnis beträgt hierbei 3 : 2. Des Weiteren ermöglicht die 10-Punkt-Multi-Touch-Funktion die Steuerung des Gerätes via Touch-Eingabe.

In puncto Konnektivität scheint sich nicht viel geändert zu haben. Gigabit-LTE lässt euch weiterhin schnell im Mobilfunknetz surfen, während die Wi-Fi-5-Kompatibilität eine Einwahl ins Heimnetzwerk ermöglicht. An den Seiten des Geräts kommen außerdem zweimal USB-C sowie ein Surface Connect-Anschluss und ein Nano-SIM-Slot zum Einsatz. Der interne Speicher beläuft sich entweder auf 256 oder 512 Gigabyte. Darüber hinaus sind auch noch eine Fünf-Megapixel-Frontkamera und eine Zehn-Megapixel-Rückkamera an Bord. Des Weiteren kann man sich über Zwei-Watt-Stereolautsprecher beschallen lassen.

Softwareoptimierungen für eine längere Nutzungszeit

Trotz gestiegener Leistung soll das Surface Pro X eine längere Akkulaufzeit haben. Microsoft spricht von bis zu 15 Stunden. Dies soll vor allem durch Softwareanpassungen ermöglicht werden. Davon profitieren, wie bereits erwähnt, auch bestehende Surface Pro X-Besitzer.

Im Detail bedeutet dies, dass zum Beispiel Anwendungen wie Office 365, Microsoft Teams und Edge entsprechend optimiert sein sollen. Für Entwickler wurde Visual Studio Code 4 mit einem Update versehen. Der neue Code soll in Kombination mit WSL 2 und dem Windows Terminal eine verbesserte Entwicklungsumgebung schaffen.

Keyboard mit Slim Pen Bundle, Preis und Verfügbarkeit

Zusätzlich zu den neuen Varianten des Surface Pro X gibt es auch noch das Signature Keyboard mit Slim Pen-Bundle. Die Tastatur ist dabei erstmals in den Farben Platin, Eisblau und Mohnrot gemeinsam mit dem Stift zu Preisen ab 287,99 Euro erhältlich.

Die zwei neuen Varianten mit Microsoft SQ2-Prozessor sind für Privatkunden in Deutschland ab sofort zu Preisen ab 1.656,17 Euro erhältlich. Für Firmenkunden werden Preise ab 1.753,65 Euro angegeben.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.