Samsung enthüllt Galaxy Z Flip in Oscar-Werbespot

Falt-Smartphone vor offizieller Ankündigung vorgestellt 2 Min. lesen
News samsung  / Niklas Ludwig
Samsung Galaxy Z Flip Geklappt Bild: Winfuture

Auf dem morgigen Samsung Unpacked Event soll das Galaxy Z Flip offiziell enthüllt werden. Das südkoreanische Unternehmen hat allerdings bereits die Oscar-Verleihung genutzt, um das Falt-Smartphone in einem Werbespot vorzustellen.

Werbespot zeigt das Falt-Smartphone aus allen Perspektiven

Der knapp 30-sekündige Werbespot zeigt das Samsung Galaxy Z Flip aus nahezu allen Perspektiven und geht auch genauer auf den Faltmechanismus ein. Samsung weist in dem Spot unter anderem darauf hin, dass der sichtbare Knick im Display normal sei.

Das Haupt-Display wird vermutlich 6,7 Zoll groß sein und soll von einem speziellen Glas geschützt werden, das besonders dünn und somit faltbar ist. Beim Galaxy Fold hat Samsung auf Kunststoff gesetzt, wodurch das Gerät anfällig für Kratzer ist.


In dem Spot ist auch erstmals das kleinere Benachrichtigungs-Display zu sehen. Auf diesem wird ein eingehender Anruf angezeigt, der sich direkt über eine Wischbewegung auf dem Bildschirm annehmen oder ablehnen lässt. Womöglich können Anrufe auch angenommen werden, indem das Falt-Smartphone aufgeklappt wird.

12-Megapixel-Dual-Kamera

Neben dem Benachrichtigungs-Display befindet sich die Hauptkamera, die sich voraussichtlich aus zwei 12-Megapixel-Sensoren zusammensetzt. Ein Sensor ist für normale Aufnahmen konzipiert, wohingegen der andere Ultraweitwinkelfotos ermöglichen dürfte. Die Selfie-Kamera löst dem aktuellen Kenntnisstand nach mit 10 Megapixel auf.

Beim Prozessor setzt Samsung wohl auf einen Qualcomm Snapdragon 855 Plus. Speichertechnisch ist das Falt-Smartphone mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte internen Speicher ausgestattet. Der 3.300 mAh starke Akku soll sich mit maximal 15 Watt aufladen lassen, kabellos werden bis zu 9 Watt unterstützt.

Samsung Galaxy Z Flip Rueckseite

Bild: Winfuture

Das Samsung Galaxy Z Flip läuft mit Android 10 und der One UI 2.0-Benutzeroberfläche. Die offizielle Vorstellung erfolgt morgen, der Marktstart soll wenige Tage später stattfinden.

Preislich wird das Falt-Smartphone derzeit bei rund 1.500 Euro eingestuft, womit es deutlich günstiger wäre als das Samsung Galaxy Fold, das zum Marktstart 2.100 Euro gekostet hat. Im Laufe des Jahres könnte bereits die zweite Generation folgen, die deutlich widerstandsfähiger sein soll.

 

 



Quelle : AllaboutSamsung


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.