Samsung Pay bekommt einen Starttermin für Deutschland

Launch noch diesen Herbst 2 Min. lesen
News samsung  / Leon Klein

Nach fast fünf Jahren veröffentlicht der koreanische Konzern seinen Bezahldienst jetzt auch hierzulande. Der Service ermöglicht mithilfe von NFC-Technologie kontaktloses Bezahlen in Geschäften und soll mit den meisten deutschen Bankkonten verknüpfbar sein.

In Korea und den Vereinigten Staaten startete App bereits im Jahr 2015. Nach mehr als fünf Jahren hat Samsung nun den 28. Oktober als Starttermin für den deutschen Markt angekündigt. Der deutsche Release ist ein Resultat aus Samsungs Kooperation mit der Solarisbank AG und Visa. So können Nutzer des Bezahldienstes künftig überall dort bezahlen, wo auch kontaktloses Zahlen mit Visa möglich ist.

Bild: Samsung

Kompatibilität und Einrichtung

Der Dienst ist sowohl mit Samsungs Smartphones als auch mit deren Smartwatches kompatibel. Nach Einrichtung der App und erstmaliger Registrierung bei Samsung Pay wird dem Nutzer eine virtuelle Debitkarte zur Verfügung gestellt. Laut dem Anbieter kann diese mit den meisten deutschen Bankkonten verknüpft werden. Dies schließt auch Banken ein, die bisher keine anderen Pay-Apps (etwa Google Pay und Apple Pay) unterstützt haben, da der Service unabhängig vom persönlichen Bankkonto ist. Bei der Verbindung des eigenen Bankkontos kommt ein KYC-Verfahren zum Einsatz. Somit ist weder ein persönlicher Filialbesuch noch eine Videoidentifikation notwendig.

Bedienung und Ratenzahlung

Durch einen Swipe über den Sperr- oder Startbildschirm kann die App sofort aufgerufen werden. Die Entsperrung erfolgt danach via PIN oder durch den Fingerabdrucksensor. Der eigentliche Bezahlvorgang, und die Übermittlung der dafür notwendigen Daten, erfolgt dann im Anschluss verschlüsselt per NFC.

Samsung räumt dem Nutzer darüber hinaus noch die Möglichkeit ein, den zu zahlenden Betrag auch in Raten zu begleichen. Die dafür vom Hersteller bereitgestellte Funktion nennt sich Splitpay. Hierbei kann der Nutzer wählen, ob der Betrag über drei oder 24 Monate in Raten finanziert werden soll. Der Zahlungsplaner der App gibt außerdem eine Übersicht über die monatlichen Ausgaben des Nutzers und lässt diesen auch Budgets setzen.

Beta und Verfügbarkeit

Bereits am 24. September wird Samsung eine Beta-Version des Bezahldienstes bereitstellen. Diese ist eine offene Testphase, für die sich Nutzer im Vorfeld auf Samsungs Website registrieren können. Der offizielle Launch von Samsung Pay erfolgt dann am 28. Oktober 2020 sowohl im Galaxy Store als auch im Google Play Store.



Quelle : Samsung (Pressemitteilung)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.