Acer Predator X25 Gaming-Monitor mit 360 Hz jetzt verfügbar

Superschneller Monitor für E-Sportler ab sofort verfügbar 1 Min. lesen
News acer  / Robin Cromberg
Der Acer Predator X25

Acer gibt die Verfügbarkeit des Predator X25 Gaming-Monitors bekannt, der als einer der ersten seiner Art eine variable Bildwiederholrate von bis zu 360 Hz bietet.

Bereits im Juni letztes Jahr stellte Acer den Predator X25 vor, nun ist der Gaming-Monitor mit vielen Premium-Features im Handel erhältlich. Der X25 ist für Spieler*innen gedacht, die besonderen Wert auf eine flüssige Darstellung legen.

Mit einer maximalen Bildwiederholrate von 360 Hertz ist er einer der aktuell schnellsten Gaming-Monitore auf dem Markt, nur wenige andere Modelle bieten ein so schnelles Panel. Zu den ersten 360-Hz-Monitoren zählt etwa der Asus ROG Swift PG259QN und auch Alleskönner Xiaomi hat offenbar inzwischen einen solchen Monitor in Arbeit – ob dieser auch nach Europa kommt, bleibt unklar.

Schnelle Bildwiederholrate für E-Sportler

Das Panel selbst misst 24,5 Zoll in der Diagonalen und bietet mit der IPS-Paneltechnologie ein besonders blickwinkelstabiles und farbtreues Bild. Der Monitor bietet Full-HD-Auflösung und soll mit aktivierter Overdrive-Funktion eine Reaktionszeit von bis zu 0,5 Millisekunden erreichen, zusätzlich wird Nvidia G-Sync unterstützt. Auch ist der 360-Hz-Monitor eines der ersten Modelle mit integriertem Nvidia Reflex Latency Analyzer, mit welchem sich Latenzen messen lassen, was besonders für den E-Sport-Bereich interessant sein sollte.

Weitere Faktoren für eine originalgetreue Darstellungen von Spielen und Filmen ist die 99-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums sowie DisplayHDR 400.

Der Acer Predator X25 ist ab sofort im Handel erhältlich, die UVP beträgt 799 Euro.

Quellen
  • Acer Pressemeldung

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.