Aldi Gaming-PC: Erazer Engineer X10 mit Sound-Problem beim Herunterfahren (Update)

Dumpfes Geräusch ertönt beim Shut Down! 3 Min. lesen
News aldi  / Leonardo Ziaja
Aldi Gaming-PC Medion Erazer Engineer X10 - Titelbild

Bei Aldi gab es zuletzt einen Gaming-PC von Medion mit GeForce RTX 3070 Grafikkarte für 1.499 Euro, besonders in Hinsicht auf die aktuellen Grafikkartenpreise ein Schnäppchen. Nachdem sich einige Gamer in unserem Freundeskreis diesen PC gekauft haben, ist bei einem Nutzer ein Sound-Problem beim Herunterfahren des Rechners aufgefallen. Der Schuldige scheint dabei das verbaute Netzteil zu sein.

Es geht ganz konkret um den Erazer Engineer X10 MD 34515 mit Intel Core i7-11700 Prozessor, GeForce RTX 3070 Grafikkarte sowie 32 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher und 1 Terabyte PCIe-SSD. Der Aldi Gaming-PC war immer wieder mal bei Aldi Nord und Aldi Süd für 1.499 Euro im Angebot, ist derzeit jedoch nicht lieferbar. In einem Video haben wir uns den PC etwas genauer für euch angesehen und dabei entdeckt, dass das Mainboard nicht ganz so gut ausgestattet ist, wie man es sonst von einem selbstgebauten Rechner gewöhnt ist. Vor allem die fehlenden Kühler für Spannungswandler und Chipsatz sowie die geringe Anzahl an rückseitigen Anschlüssen sorgen bei uns für Unverständnis.

Netzteil wohl Auslöser!

Wie sich nun zeigt, scheint auch das Netzteil nicht ganz so hochwertig zu sein. Es besitzt mit 650 Watt zwar noch ausreichend Leistung, sorgt aber wohl für ein interessantes Problem in Verbindung mit dem Soundchip bzw. den analogen 3,5 mm Klinkenanschlüssen. Wenn ein Lautsprecher oder Kopfhörer angeschlossen ist, sowohl über die rückseitigen als auch frontseitigen Klinkenanschlüsse, ertönt kurz vor dem „finalen Ausschalten“ des PCs ein dumpfer Sound – ähnlich wie ein „Pups“ (siehe Video).


Im Medion-Forum wurde zu diesem Problem bereits ein neuer Thread aufgemacht, bisher jedoch ohne Antwort seitens Medion. Wie der Nutzer lafol72919 berichtet, tritt das Geräusch auch auf, wenn der PC nicht heruntergefahren wird, sondern die Stromzufuhr einfach unterbrochen wird. Auch, wenn der PC vom BIOS aus abgeschaltet wird, ertönt der Sound. Es scheint also kein Treiber- oder Software-Problem zu sein.

Sorgt ein Kondensator für dieses Geräusch?

Unsere Vermutung war zunächst ein Kondensator, der sich kurz vor der Abschaltung scheinbar noch entlädt und dabei dieses Geräusch erzeugt. Wir haben zunächst die Spannungen im System überprüft und dabei auf eventuelle kurzzeitige Spitzen geschaut. Sowohl die 3,3V, 5V aber auch 12V-Leitungen waren dabei stets stabil und ohne übermäßige Ausreißer.

Im nächsten Schritt haben wir daher das intern verbaute Netzteil abgesteckt und ein be quiet Dark Power Pro 12 (Test) angeschlossen. Tatsächlich zeigte sich: mit dem neuen Netzteil ertönt der Sound nicht mehr. Zum Gegencheck haben wir das interne Netzteil dann erneut angesteckt und den PC gestartet und wieder heruntergefahren – der Ton ertönte wieder.

Ein Garantiefall? Die Alternative: der USB-Anschluss

Die Frage ist nun: ist dies ein Garantiefall oder wird Medion diesen Ton ganz einfach bedingt durch die Bauart argumentieren? Ein Workaround für die Nutzer des Aldi Gaming-PCs, die dieses Problem stört: eine USB-Soundkarte. Wir haben euch hier unten mal eine Übersicht mit Beispielprodukten reingepackt. Natürlich lassen sich auch Headsets (oder Lautsprecher) mit direktem USB-Anschluss nutzen. Dadurch geht dann allerdings einer der USB-Anschlüsse verloren.

Über HDMI und DisplayPort ertönt das Geräusch ebenfalls nicht, allerdings sind Monitor-Lautsprecher nicht immer überzeugend. Ob auch eine interne Soundkarte mit PCI-Anschluss funktioniert, können wir aktuell noch nicht sagen.

Update #1 vom 21.06.

Mittlerweile hat sich ein Moderator im Medion-Forum gemeldet und einen Vorschlag zur Reststromentladung gemacht. Sowohl bei unserem Modell als auch zwei weiteren Nutzern im Forum scheint dies jedoch nicht zu helfen, das Problem tritt weiterhin auf. Der Moderator geht daher von einem Hardwaredefekt aus, Nutzer sollen sich an den Support wenden. Wir konnten das Geräusch gleich bei drei PCs im näheren Umfeld feststellen, wer noch betroffen ist, kann sich gern mal in den Kommentaren melden.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.