MSI MAG Coreliquid C-und P-Serie: Erste AiO-Kühler für LGA 1700

Kompakte Wasserkühlungen für Intels neue CPUs! 1 Min. lesen
News msi  / Arian Krasniqi
Bilder: MSI

MSI kündigt mit der MAG Coreliquid C- sowie P-Serie neue All-in-One Wasserkühler an. Diese werden jeweils in drei verschiedenen Größen angeboten. Die C-Serie bietet zusätzlich noch eine RGB-Beleuchtung. Eine Besonderheit gibt es jedoch: Intels zukünftiger Sockel LGA-1700 wird bereits zum Verkaufsstart unterstützt.

Beide Kühlerserien werden in drei verschiedenen Varianten angeboten, konkret in 240 mm, 280 mm sowie 360 mm. Ebenso unterstützen sowohl die C- und P-Serie zum Marktstart Intels zukünftigen Sockel LGA 1700 für die kommenden Alder Lake Prozessoren, die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen. Insgesamt werden daneben noch die AMD-Sockel AM4, FM2(+), FM1, AM3(+), AM2(+), AM4 sowie die Intel-Sockel 115x, 1200, 1366, 2011(-3) und 2066 unterstützt.

Bild: MSI

Auch wird in beiden Kühlsystemen die Pumpe im Radiator integriert sein. Laut MSI reduziert diese Bauart die Lautstärke als auch die Vibrationen und soll dadurch die Lebenszeit der Pumpe verlängern. Dieses Format kennen wir bereits von der MSI MAG Coreliquid 360R (Test). Im Falle der C-Serie setzt MSI auf ein auffälliges Design und spendiert der AiO-Wasserkühlung eine ARGB-Beleuchtung. Diese lässt sich sowohl an den mitgelieferten Lüftern als auch dem Wasserblock vorfinden. Im Gegensatz dazu kommt die P-Serie der MAG Coreliquid in einem schlichten und dunkel gehaltenen Design daher.

Bild: MSI

In der Pressemitteilung spricht MSI bisher nicht von einem konkreten Veröffentlichungstermin. Es wird lediglich angegeben, dass die MAG Coreliquid C und P-Serie in Kürze im Handel erhältlich sein werden. Auch zum Preis der einzelnen Varianten ist noch nichts bekannt. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir euch natürlich mit einem Update versorgen.


Quellen :

MSI (C-Serie)
MSI (P-Serie)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.