Neue All-in-One-Computer von MSI: Modern AM241 und AM271

24-Zoll-PCs für den Büroeinsatz 2 Min. lesen
News msi  / Tim Metzger
Bildquelle: MSI

MSI präsentierte am 8. April die All-in-One-PCs der Serien Modern AM241 und Modern AM271. Der Hersteller setzt dabei auf 24 Zoll große IPS-Displays, wahlweise mit Touch-Unterstützung. Auch aktuelle Tiger-Lake-Prozessoren von Intel kommen zum Einsatz.

Die neuen All-in-One-PCs sind für den Einsatz im Büro oder Homeoffice geeignet und haben den Vorteil, dass sie auf dem Tisch nur wenig Platz einnehmen. Hinter dem Bildschirm sind schließlich direkt die technischen Komponenten auf Notebook-Niveau kompakt verbaut. Jeweils verwendet MSI ein 23,8-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und Anti-Flicker-Technologie. Einige Modelle der Serie Modern AM241 unterstützen zudem 10-Punkt-Multi-Touch.

Bei beiden Serien stehen zudem zwei Standfüße zur Auswahl, die unterschiedliche Ergonomie-Eigenschaften aufweisen. Je nach Modell und Ausstattung variiert auch das Gewicht zwischen rund sieben und zehn Kilogramm inklusive Standfuß. Zwei 2,5-Watt-Lautsprecher sind integriert und den MSI-Computern liegt außerdem eine Full-HD-Webcam bei. Auf Wunsch können die Modelle auch nur als Monitor genutzt werden, ohne dass das System hochfährt.

Bildquelle: MSI

Anschlüsse und Ausstattung

In puncto Anschlüsse bieten die All-in-One-PCs hinten fünf USB-A-Ports, zweimal USB-C, einen HDMI-Eingang und -Ausgang, Gigabit-Ethernet und eine Audio-Buchse. Je nach Variante ist außerdem Wi-Fi 5 oder Wi-Fi 6 integriert. Intern arbeitet auf Wunsch ein Intel-Mobilprozessor der elften Generation (Tiger Lake-U). Die günstigeren Modelle mit einem Pentium oder Core i3 haben eine 90-Watt-Stromversorgung, ansonsten gibt es ein 120-Watt-Netzteil und maximal einen Core i7-1165G7. Die Core-i7-Konfigurationen beinhalten die neuere Iris-Xe-Grafikeinheit, darunter wird die Intel-UHD-Grafikeinheit geboten.

Zwei SO-DIMM-Steckplätze sind für bis zu 64 Gigabyte Arbeitsspeicher vorhanden und zudem gibt es einen 2,5-Zoll-Festplatten-Slot sowie einen Steckplatz für M.2-SSDs (NVMe). Je nach Modell dient als Betriebssystem Windows 10 Home oder Windows 10 Pro. Die beste Konfiguration der Serie AM241 soll ab Mitte Mai für 1.299 Euro starten, während das Topmodell der Serie AM271 für 1.399 Euro voraussichtlich im Juni folgt. Offenbar erscheinen die All-in-One-PCs in den Farben Weiß und Schwarz.

Datenblatt (Bild: MSI)

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.