Oppo spendet zusammen mit Vodafone an Flutopfer

1.000 Smartphones sowie SIM-Karten für Ahrtal und Stolberg 2 Min. lesen
News oppo  / Arian Krasniqi

Vielen von uns werden die Bilder der Flutkatastrophe von vor drei Wochen noch lange im Gedächtnis bleiben. In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli wurden ganze Landstriche verwüstet und bis zur Unkenntlichkeit verändert. 179 Menschen sind bisher den Fluten zum Opfer gefallen und deutlich mehr Personen haben ihr Hab und Gut verloren. Entsprechend kündigt OPPO zusammen mit Vodafone nun eine Spendenaktion für die Flutopfer an.

Besonders betroffen von der Flut sind u.a. die Kommunikation in den betroffenen Regionen an Ahr und in Stolberg-Vicht. Zu vielen Menschen sind jegliche Kommunikationswege abgebrochen und der Kontakt zu Freunden und Familie ist deutlich erschwert. Nicht zuletzt sorgte dies dafür, dass viele Menschen weder erreichbar noch auffindbar waren oder noch sind.

1.000 Smartphones für Betroffene

OPPO und Vodafone haben nun zusammen angekündigt in den betroffenen Regionen insgesamt 1.000 Smartphones sowie SIM-Karten zur Verfügung zu stellen. Dabei handelt es sich bei den ausgegebenen Geräten um das OPPO Find X2 Neo (Test). Diese wurden den Einsatzkräften mitunter in Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie in Stolberg-Vicht übergeben. Zudem werden auch Geräte in umliegende Vodafone-Shops geliefert, sodass diese dort auch ausgegeben werden können.

Alan Jian, General Mager OPPO Deutschland dazu:

„Das Ausmaß dieser Flutkatastrophe ist tragisch. Wir trauern mit den Betroffenen und möchten Hilfe leisten. Uns ist dabei wichtig, dass dies in dieser
extremen Situation direkt und unkompliziert geschieht. Wir freuen uns mit Vodafone einen starken Partner an unserer Seite zu haben, der uns bei dieser Aktion unterstützt. Mit den Smartphones leisten wir als Unternehmen einen bescheidenen Betrag und hoffen, dass wir den Menschen in Not damit helfen können.“

In den ersten Tagen nach der Katastrophe waren sowohl das Mobilfunknetz als auch das Telekommunikationsnetz der Regionen vollständig zusammengebrochen. Neben einer Überlastung des Systems sind ebenso viele Funkmasten von den Wassermassen mitgerissen oder beschädigt worden. Vodafone arbeitet ebenso wie andere Anbieter momentan mit Hochdruck daran das Mobilfunknetz wiederherzustellen und schließt Lücken übergangsweise mit mobilen Basisstationen. Dadurch solle wieder eine reibungslose Kommunikation nach außen in den Regionen möglich werden.

Ein kurzer Kommentar

Als jemand der selbst im Kreis Ahrweiler lebt und bis vor kurzem in Bad Neuenahr-Ahrweiler wohnte, begrüße ich die Aktion von OPPO und Vodafone sehr. Wie andere auch, musste ich teilweise die Erfahrung machen Freunde nicht erreichen zu können – eben aus dem Mangel eines Kommunikationsmittels heraus. Von daher freut es mich, dass Hersteller den Betroffenen hier entsprechende Geräte bereitstellen, um den Menschen hier langsam ein Stück weit Normalität zu ermöglichen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.