5G: Vodafone verbaut Smart Cells in Kölner Straßenlaternen

Kleinzellen für 5G Standalone
News  / Tim Metzger
Bild: Vodafone

Für die Verbreitung von 5G Standalone nutzt Vodafone unter anderem Kleinzellen, sogenannte Smart Cells. Die ersten europäischen 5G-SA-Kleinzellen hat der Mobilfunkanbieter nun in Köln aktiviert. Sie kommen unauffällig in Straßenlaternen zum Einsatz.

In 2021 führte Vodafone 5G Standalone in Deutschland ein und seit März 2022 baut der Mobilfunkanbieter dies unter dem Marketing-Namen 5G+ stärker aus. Wer einen Vodafone-Tarif und eines der 16 unterstützten 5G-Geräte besitzt, kann 5G+ in der Vodafone-App als kostenlose Option buchen. Der eigenständige 5G-Einsatz ohne LTE-Rückgrat sorgt für einen geringeren Stromverbrauch beim Endgerät, geringere Latenzen und ermöglicht mehr Kapazitäten in der jeweiligen Funkzelle – auch Network Slicing ist erst im Standalone-Netz eine Option.

Bild: Vodafone

Mit Smart Cells ergänzen Netzbetreiber ihre Mobilfunkbasisstationen, um die Reichweite und Kapazitäten an Orten mit besonders vielen Endgeräten zu erhöhen, etwa in belebten Fußgängerzonen. An der Domplatte und am Kölner Heumarkt stehen dafür jetzt zwei speziell angefertigte Straßenlaternen mit Vodafones 5G+ beziehungsweise 5G SA.

Teil des Kölner Gigabit-Plans

Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt von Vodafone, RheinEnergie und der Stadt Köln. Den Strom liefert RheinEnergie, während die Festnetzanbindung über Glasfaserleitungen von NetCologne erfolgt. Die Stadt Köln trägt durch das Straßenlaternenprojekt zu ihrem „Gigabit Masterplan Cologne 2025“ bei, welcher ein flächendeckendes Gigabit-Netz mit Glasfaser im Boden und 5G-Mobilfunk bis 2025 anstrebt.

Bild: Vodafone

Vodafone verfügt laut eigenen Angaben über 374 Mobilfunkstandorte in Köln, davon 45 Stück mit 5G-Technologie. Zehn 5G-Standorte seien bereits für den Standalone-Betrieb gerüstet. Bis 2023 sieht der Mobilfunkanbieter 75 5G-Netzerweiterungen sowie 62 LTE-Ausbaumaßnahmen in der Rheinmetropole vor. Die Deutsche Telekom und Telefónica verwenden vereinzelt (Berlin, Frankfurt a.M.) ebenfalls Smart Cells, jedoch bislang keine für den 5G-SA-Betrieb.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.