AMD Renoir-X: Neue Details zu den günstigen Ryzen-Modellen

Ryzen-Prozessoren ohne Onboard-Grafik sollen das Einstiegssegment zurückerobern
News AMD  / Robin Cromberg
AMD Ryzen 4000 Desktop-CPU Bild Bild: AMD

Ein chinesischer Tech-Leaker veröffentlicht mutmaßliche technische Details zu neuen Einsteiger-Prozessoren von AMD. Die Renoir-X getauften Chips sollen auf Zen 2 basieren, für einen günstigeren Preis auf integrierte Grafikprozessoren verzichten und den neuen Intel Alder Lake non-K-Modellen Konkurrenz machen.

Mit den “Non-K”-Ausführungen von Alder Lake stehen seit kurzem günstige Intel-Prozessoren der 12. Core-Generation mit 65W TDP zur Verfügung. Bislang fehlt in diesem Preissegment – unterhalb der 200-Dollar-Marke – eine entsprechende Antwort von AMD, doch dies soll sich nun ändern.

Günstige Ryzen-Prozessoren ohne Onboard-Grafik

Gerüchten zufolge bereitet der Hersteller den Launch einer neuen Ryzen-Prozessorenserie vor, die den Codenamen “Renoir-X” trägt und in einer ähnlichen Preisregion mitmischen soll. Diese Chips sollen nahezu unverändert zu den bereits existierenden Zen-2-basierten Renoir-APUs, jedoch mit deaktivierter Onboard-Grafikeinheit erscheinen. Auch die TDP soll gleich bleiben zum Ryzen 4000G, also weiterhin 65W betragen.

Bild: Bilibili.com

Der Leak im chinesischen Bilibili-Forum listet auch drei Modelle der Renoir-X Serie inklusive Spezifikationen auf, wobei der Urheber sich unsicher über die finalen Produktnamen ist.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.