Mit 2.300 Watt Leistung: Anker PowerHouse 767 endlich verfügbar

Über Solar mit bis zu 1.000 Watt aufgeladen!
News Anker  /  
Bild: Anker

Wenn euch die bisherigen Powerstations von Anker noch nicht genug waren, erwartet euch jetzt ein frisches und sehr leistungsstarkes Topmodell. Denn mit bis zu 2.300 Watt Leistung und über 2.000 Wattstunden Kapazität solltet ihr genug Power für unterwegs haben, dazu könnt ihr das Anker PowerHouse 767 über Solar sogar mit bis zu 1.000 Watt aufladen.

Anker hat schon auf der IFA 2018 mit dem PowerHouse Mini eine erste Powerbank im Großformat vorgestellt, knapp vier Jahre später nehmen die Powerstations immer mehr Fahrt auf. Nachdem im April mit dem PowerHouse 521 ein frisches Modell mit 256 Wattstunden an den Start gegangen war, folgte nur wenig später mit dem PowerHouse 555 eine noch stärkere Variante mit über 1.000 Wattstunden. Und während wir diese Variante derzeit bei uns in der Redaktion testen, bringt Anker mit dem PowerHouse 767 jetzt das absolute Flaggschiff im Portfolio auf den Markt.

Erstmals gezeigt wurde die mit Rollen versehene Powerstation schon Ende September, doch ab dem 05. Dezember wird die smarte Ladestation endlich zur UVP von 2.699 Euro verfügbar sein – zum Beispiel bei Amazon. Allerdings lässt sich das PowerHouse 767 schon jetzt auf der Anker-Webseite vorbestellen. Wer sich bis zum 4. Dezember auf der Webseite registriert, erhält einen 500 Euro Gutschein und kann sich die übergroße Powerbank für 2.199 Euro sichern. Doch was ist zu diesem Preis mit an Bord?

Satte Kapazität und ordentlich Leistung!

Mit einer Kapazität von 2.048 Wattstunden ist das Anker PowerHouse 767 das neue Topmodell im Powerstation-Line-up. Hierfür setzt Anker auf moderne Lithium-Eisenphosphat-Zellen (LiFePO4), die bis zu 3.000 Ladezyklen ohne merkbare Verluste hinsichtlich Leistung und Kapazität erreichen sollen. Wem das jedoch noch nicht genug ist, kann sich noch eine optionale Zusatzbatterie dazu bestellen und die Kapazität verdoppeln – auf dann 4.096 Wattstunden.

Die Anker-eigene GaNPrime-Technologie sorgt für ein kontinuierliches Temperatur-Monitoring und eine smarte Lastenverteilung, um die Effizienz möglichst hochhalten zu können (die Rede ist hier von 96 Prozent). Für die Energieabgabe stehen diverse Anschlüsse zur Verfügung, hier ein Überblick:

  • 3x USB-C mit je 100 Watt
  • 2x USB-A mit je 12 Watt
  • 2x Auto-Anschlüsse mit je 120 Watt
  • 3x EU-Stromstecker mit insg. 2.300 Watt Gesamtleistung

Um das Anker PowerHouse 767 wieder aufzuladen, gibt es zwei Möglichkeiten: Der beiliegende Netzstecker (Dauer: ca. 60 Minuten) oder optional mit Solarpaneelen. So zum Beispiel mit dem Anker 531 Solarpanel, welches bis zu 200 Watt Leistung erreichen kann und die Powerstation zusammen mit vier weiteren Paneelen mit bis zu 1.000 Watt laden kann. Bei optimalen Bedingungen wären die 2.048 Wh dann laut Anker in knapp 2,5 Stunden wieder vollständig aufgeladen.

30 Kilogramm: Gezogen wie ein Koffer

Doch mit dieser Kapazität bringt die Powerstation auch gut 30,5 Kilogramm auf die Waage, das „trägt man nicht einfach so“. Daher gibt es neben einem Tragegriff auch zwei 4,7 Zoll große Outdoor-Rollen sowie einen ausziehbaren Teleskop-Handgriff, um das Anker PowerHouse 767 wie einen Koffer hinter sich herziehen zu können.

Bild: Anker

Übrigens: Wer sich für die Kombination mit Solarpaneelen interessiert, kann bei der Vorbestellung zusätzlich sparen. Das Paket mit PowerHouse 767 und zwei 200 Watt Solarpaneelen wird für 3.199 Euro angeboten – auch hier könnt ihr also die 500 Euro einsparen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Leonardo Ziaja ... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

1 Kommentar

  • christ werner

    super freue mich auf neue news danke

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert