Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Adblock-Sperre: YouTube experimentiert mit Einschränkungen

Nicht der erste YouTube-Test gegen Adblocker

YouTube verschärft sein Vorgehen gegen Nutzer von Adblockern. In einem aktuellen Experiment wird Nutzern nach drei angeschauten Videos der Zugang zu weiteren Inhalten gesperrt, es sei denn, sie deaktivieren ihren Adblocker oder abonnieren YouTube Premium.

Die Videoplattform YouTube unternimmt derzeit Schritte, um ihren Umgang mit Nutzern, die Adblocker (Werbeblocker) verwenden, zu verschärfen. In einem neuen Experiment erhalten Nutzer, nach mehr als drei angesehenen Videos mit aktivem Adblocker, die Meldung, dass sie entweder ihren Adblocker deaktivieren oder YouTube Premium abonnieren müssen, um weiterhin Videos auf der Plattform anschauen zu können.

Die Plattform hat in der Vergangenheit schon diverse Methoden getestet, um mit der Nutzung von Adblockern umzugehen. Laut YouTube handelt es sich bei dem aktuellen Vorgehen jedoch um ein „kleines Experiment“. Es wurde bislang nur eine begrenzte Anzahl von Nutzern weltweit ausgewählt, um die Auswirkungen dieses neuen Ansatzes zu testen.

Mehrfache Warnungen vor Sperre der Videowiedergabe

Dieses Vorgehen könnte eine erhebliche Änderung der bisherigen Praktiken darstellen. Bisherige Warnungen ließen sich einfach ohne Konsequenzen wegklicken. Im Rahmen des neuen Experiments kann jedoch die Videowiedergabe blockiert werden, wenn Nutzer die Aufforderung ignorieren, Werbung zuzulassen oder YouTube Premium zu abonnieren.

Quelle: u/Reddit_n_Me

Dieser Schritt wird von YouTube mit der Bedeutung der Werbung für das Geschäftsmodell der Plattform gerechtfertigt. Das Unternehmen behauptet, dass Werbung für die Bezahlung von Content-Erstellern unerlässlich ist und dass das werbefinanzierte Modell es ermöglicht, die Plattform kostenlos für Milliarden von Menschen weltweit zugänglich zu halten. Unklar bleibt, ob dieses Experiment eine langfristige Änderung der YouTube-Politik darstellt oder ob es sich um eine einmalige Testmaßnahme handelt.

YouTube Premium bietet neben werbefreien Videos auch andere Vorteile wie Offline-Downloads und YouTube Music Premium. Es kostet nach dem einmonatigen Testzeitraum monatlich 11,99 Euro. Bei einer jährlichen Abrechnung des Einzeltarifs werden 119,99 Euro fällig. Über den Studententarif beträgt der Preis 6,99 Euro pro Monat, der Familientarif (fünf Mitglieder) beläuft sich auf 17,99 Euro pro Monat.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^