Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Anker Solix: Neue Energiespeicher und Powerstation angekündigt

Solarbank und Powerstation im Sommer, Heimspeicher ab 2024

Anker hat Produktneuheiten der Marke Solix angekündigt. Im Sommer starten ein Energiespeicher spezifisch für Balkonkraftwerke und eine neue Powerstation. Nächstes Jahr bringt der Hersteller zudem einen Heimspeicher mit bis zu 180 Kilowattstunden auf den Markt.

Auf der Intersolar 2023 in München hat Anker neue Produkte unter der Marke Solix vorgestellt. Bislang gab es von Anker Solix seit Februar nur Balkonkraftwerke. Zu den Neuheiten gehört die Anker Solarbank, ein wetterfester Energiespeicher mit einer Kapazität von 1.600 Wattstunden.

Solarbank für Balkonkraftwerke

Es handelt sich um einen stationären Energiespeicher mit LFP-Akkutechnik, der für die Balkonkraftwerke von Anker Solix entwickelt wurde. Aufgrund der IP65-Zertifizierung ist die Solarbank staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt. Sie kann mit fast allen Balkonkraftwerken auf dem Markt kombiniert werden und soll über 6.000 Ladezyklen durchhalten. Anker gewährt darauf eine Herstellergarantie von zehn Jahren. Es lassen sich übrigens auch zwei Solarbanks parallel nutzen.

Solarbank (Bild: Anker)

Darüber hinaus präsentierte Anker die Solix F1200 Powerstation, die sich durch eine Kapazität von 1.229 Wattstunden auszeichnet. Sie verfügt über zwei USB-C-Anschlüsse (60/100 Watt), vier USB-A-Anschlüsse, einen Zigarettenanzünder-Anschluss und zwei Schuko-Steckdosen.

Die LFP-Akkuzellen sollen bis zu 3.000 Zyklen bei voller Kapazität halten. Auch für dieses Produkt gewährt Anker eine zehnjährige Garantie. Die Powerstation kann auch per Solarpanel geladen werden. Die Vermarktung unter der Solix-Marke wirkt sich ebenfalls auf andere Powerstations aus: aus der Anker PowerHouse 767 (Test) wird die Anker Solix F2000 – weitere Namenswechsel sollen folgen.

Anker Solix F1200 Powerstation (Bild: Anker)

Modulare Heimspeicher mit bis zu 180 kWh

Ab 2024 wird der Hersteller zudem mit dem Anker Solix All-in-One-Heimspeicher in den Markt für Heimenergiespeicher einsteigen. Diese XXL-Akkus werden in der Lage sein, den Energiebedarf von Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern mit PV-Anlagen effizient zu speichern und zu verwalten. Das modular aufgebaute System ermöglicht Speicherkapazitäten von 5 bis 180 Kilowattstunden und ist auch für extrem hohe Temperaturen und Regenwetter gerüstet.

Durch den modularen Aufbau lässt sich der Heimspeicher später um weitere Akkumodule erweitern und defekte Module können leicht ausgetauscht werden, während der Rest weiter funktioniert. Der Heimspeicher soll außerdem mit Wärmepumpen kompatibel sein und eine Ladelösung für E-Autos bieten.

Heimspeicher (Bild: Anker)

Preise und Verfügbarkeit

Die Anker Solarbank kann ab sofort zum Angebotspreis für 999 Euro beim Hersteller vorbestellt werden (UVP: 1.199 Euro) und ist ab Ende August erhältlich. Die Anker Solix F1200 PowerStation wird ab dem 21. Juni für 1.299 Euro erhältlich sein. Zum Heimspeicher werden Preis- und Verfügbarkeitsinformationen erst im späteren Jahresverlauf bekannt gegeben.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^