Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Neue Smart-Monitore: Samsung M70C & M80C mit feinen Verbesserungen

2023er-Update für das smarte Bildschirm-Duo

Samsung hat seine aktualisierte Smart-Monitor-Serie für 2023 vorgestellt. Der neue Smart Monitor M7 M70C und M8 M80C bieten einige Detailverbesserungen, etwa beim Design und bei der Software. Die Bildschirmeigenschaften bleiben jedoch identisch.

Der Smart Monitor M7 und Smart Monitor M8 zählen weiterhin laut Vergleichsportalen zu den beliebtesten Monitoren in Deutschland. In unserem Testbericht des M7 und M5 erhielt der M7 sogar eine Preis-Leistungs-Empfehlung. Jetzt hat der Hersteller aktualisierte Modelle des M7 und M8 vorgestellt: den M7 M70C und M8 M80C.

Teurer als alte Modelle

Bei Händlern wird der M70C aktuell ab 308 Euro gelistet, während es Varianten des bisherigen M70B-Modells ab 285 Euro gibt. Der neuen Smart Monitor M8 M80C kostet online mindestens 679 Euro (UVP: 789 Euro), der ältere M80B ist hingegen ab 409 Euro erhältlich.

Die Grundeigenschaften sind unverändert. So bieten beide Monitore einen 32-Zoll-VA-Bildschirm mit UHD-Auflösung und 60 Hertz. Der M8 erreicht laut Datenblatt maximal 400 Nits, der M7 wird bis zu 300 Nits hell. Alleinstellungsmerkmale dieser Serie sind die Smart-TV-Funktionen von Tizen OS sowie die Steuerung per Fernbedienung oder Smartphone.

Design-Update für M7 und M8

Neu sind Design-Anpassungen beim M70C und M80C. Das aktualisierte M7-Modell weist nun ebenfalls das Slim-Design des M8 auf und ist an der dünnsten Stelle nur 11,39 Millimeter schmal. Zudem haben beide Monitore hinten ein Fischgrätenmuster. Beide Modelle gibt es in Weiß, den neuen M8 auch in Grün/Weiß. Der M8 lässt sich zudem nicht nur wie gehabt in der Höhe verstellen und neigen, sondern neuerdings sogar schwenken und um 90 Grad drehen (Pivot-Funktion/Hochformat).

Smart Monitor M8 M80C (Bild: Samsung)

Software-Verbesserungen

Des Weiteren spendiert Samsung den 2023-Modellen M70C und M80C einige Software-Verbesserungen. In der Pressemitteilung ist die Rede von verbessertem Multi-View, welches wir im Test bemängelt hatten. Nun soll man gleichzeitig Microsoft 365 und die Browser-App nutzen können. Die simultane Darstellung mehrerer angeschlossener Videoquellen scheint jedoch weiterhin nicht unterstützt zu werden.

Eine aktualisierte Benutzeroberfläche zählt ebenso zu den Neuerungen. Samsung schreibt: „Die Optionen zur Maus- und Tastatursteuerung sind ab sofort in vielen Apps integriert. Dies gilt auch für die Anwendungen SmartThings und Smart Hub. Damit sind wichtige Funktionen zur Steuerung auch ohne die Nutzung der mitgelieferten Fernbedienung möglich“.

Smart Monitor M7 M70C (Bild: Samsung)

Komplett neu ist die My-Contents-Funktion: „Mit der neuen Funktion My Contents können Anwender*innen auf Informationen und Status-Updates ihres kompatiblen Smartphones zugreifen. Wenn sich der Monitor im Standby-Modus befindet und ein registriertes Smartphone über Bluetooth Low Energy (BLE) erkennt, leuchtet der Bildschirm auf und zeigt die eigene Bildergalerie, die Wettervorhersage oder weitere Apps an. Sobald sich das Smartphone außerhalb der Reichweite befindet, kehrt der Monitor wieder in den Standby-Modus zurück“.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^