.r60976 Anzeige
.r60976 .r60976

Neue WhatsApp-Funktion: Nachrichten im Chat anpinnen

Wichtige Nachrichten anheften
Meta (Facebook) Themen

WhatsApp erweitert seine Funktionen um ein nützliches Feature: Nutzer können jetzt wichtige Nachrichten in Einzel- und Gruppenchats anpinnen. Diese Neuerung erleichtert das Auffinden von Schlüsselinformationen und verbessert die Chat-Übersichtlichkeit.

Der zu Meta gehörende Messaging-Dienst WhatsApp hat eine neue Funktion in Version 23.25.80 eingeführt, die es Nutzern ermöglicht, wichtige Nachrichten in sowohl Einzel- als auch Gruppenchats oben im Chatverlauf zu fixieren. Dieses Feature unterstützt verschiedene Medienformate wie Textnachrichten, Umfragen, Bilder und Emojis.

Die Anheft-Funktion ist besonders nützlich, um wichtige Nachrichten schnell auffindbar zu machen. Nutzer können eine Nachricht anheften, indem sie diese lange gedrückt halten und dann im erscheinenden Menü die Option „Anheften“ auswählen. Hierbei kann auch festgelegt werden, wie lange die Nachricht angeheftet bleiben soll – zur Auswahl stehen 24 Stunden, 7 Tage oder 30 Tage, wobei 7 Tage als Standard festgelegt sind. Das kann für manche eventuell praktischer als die Suchfunktion oder „Mit Stern markieren“-Funktion sein.

In Gruppenchats verwalten Admins die Anheft-Funktion

In Gruppenchats haben die Administratoren die Kontrolle darüber, wer die Berechtigung zum Anheften von Nachrichten erhält. Dies kann entweder auf die Administratoren selbst beschränkt oder allen Gruppenmitgliedern gestattet werden. WhatsApp hebt hervor, dass trotz der neuen Funktion die Sicherheit der Kommunikation durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung weiterhin gewährleistet ist.

Bild zeigt WhatsApp-Eintrag mit Update-Log im Apple App Store.
Screenshot: iOS App Store

Die praktische Anwendung dieser Funktion wird beispielsweise in Gruppenchats deutlich, in denen es um die Organisation von Veranstaltungen geht. Informationen wie Ort und Zeit können so dauerhaft oben im Chatverlauf positioniert werden. WhatsApp weist jedoch darauf hin, dass für allgemeine Informationen auch die Gruppenbeschreibung genutzt werden kann, auf die über das Profilfoto in der Gruppe zugegriffen wird. Für Einzelchats bietet sich diese Option weniger an, da die Informationen dort für alle WhatsApp-Kontakte sichtbar sind.

Zusätzlich zur Einführung dieser neuen Funktion hat WhatsApp kürzlich auch den Datenschutz verstärkt. Neben der bereits vorhandenen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wurden selbstlöschende Sprachnachrichten eingeführt. Diese Nachrichten verschwinden nach einmaligem Anhören und können weder gespeichert noch weitergeleitet werden. Mit fortlaufenden Updates hat der Messenger in den vergangenen Monaten immer wieder nützliche Features ergänzt, die es bei Alternativen wie Telegram schon länger gab.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen
Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^