.z80009 Anzeige
.z80009 .z80009

Weißer geht’s nicht: Powercolor RX 7800XT Hellhound Spectral White im frostigen Look

Leider noch ohne Release-Termin

Powercolor bringt eine neue Version der Radeon RX 7800 XT Hellhound auf den Markt. Bei der Spectral White Edition handelt es sich um eine weiße Farbversion, bei der das Farbschema bis auf Spitze getrieben wird. Nicht nur der Kühler wurde weiß lackiert, sondern auch die Platine. Technisch unterscheidet sich die GPU jedoch nicht vom schwarzen Konterpart.

Der Winter naht und damit auch die „weiße Jahreszeit“. Was passt also besser zum nahenden Winter, als eine neue weiße Grafikkarte? Mit der Radeon RX 7800XT Hellhound Spectral White hat Powercolor eine neue weiße GPU vorgestellt, bei der nicht nur der Kühler Weiß gehalten ist. Auch das PCB wurde in weiße Farbe getunkt, während die Lüfter transparent sind. Letztere werden zudem durch eine dezente LED-Beleuchtung in Szene gesetzt werden.

Bilder: Powercolor

Die Ice-Blue und Glacier-White-LEDs können dabei über den integrierten LED-Switch ein- oder ausgeschaltet werden. Der frostige Look setzt sich auch auf der Rückseite fort, denn hier platziert Powercolor eine weiße Backplate samt Hellhound-Logo. Selbst der Kühlkörper und die Heatpipes wurden weiß lackiert. Beim Kühler handelt es sich außerdem um einen 2,5 Slot hohen Triplefan-Kühler mit 322 mm Länge.

Technisch unterscheidet sich die Grafikkarte allerdings nicht von der bisherigen Hellhound GPU. Unter der Haube werkelt ein Navi 32 Chip, der über 60 Compute Units mit 3.840 Shadereinheiten verfügt. Der Boost Takt bleibt ebenfalls unverändert bei 2.520 MHz, während der Game Takt mit 2.213 MHz angegeben wird. Des Weiteren gibt es einen Dual BIOS Switch, mit dem man zwischen Silent Modus und Performance Modus schalten kann.

Powercolor Radeon RX 7800XT Hellhound

Powercolor Radeon RX 7800XT Hellhound

Die Powercolor Radeon RX 7800XT Hellhound gehört mit 559 Euro (hier kaufen) zu den günstigeren Custom-Modellen der AMD Radeon RX 7800 XT. Die GPU taktet mit bis zu 2.520 MHz und wird durch einen Triple-Fan-Kühler gekühlt.

Die TDP dürfte analog zum schwarzen Modell 263 Watt betragen. Abgerundet wird die Grafikkarte durch 16 Gigabyte GDDR6 Videospeicher, der über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Der Speicher taktet mit bis zu 2.425 MHz, wodurch sich eine Datenrate von bis zu 621 GB/s ergibt. Versorgt wird die Hellhound Spectral White mithilfe von zwei 8-Pin-PCIe-Konnektoren.

Bilder: Powercolor

Wann erscheint die weiße Hellhound?

Bisher hat sich Powercolor nicht dazu geäußert, wann die RX 7800XT Hellhound Spectral White Edition erscheinen wird. Auch ist nicht klar, wie viel die Grafikkarte letztlich kosten wird. Für die schwarze Farbversion werden derzeit rund 559,00 € (hier kaufen) fällig, womit das Modell zu den günstigeren Custom-Karten gehört. Vermutlich dürfte die weiße Version ähnlich viel kosten.

Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^