Asus 70 Euro Cashback Aktion Anzeige
Asus 70 Euro Cashback Aktion Asus 70 Euro Cashback Aktion

Sharkoon Skiller SGK20: Mechanische Gaming-Tastatur für 40 Euro vorgestellt

Mechanische Huano-Schalter und RGB-Beleuchtung für kleines Geld

Sharkoon stellt mit der Skiller SGK20 eine neue, preiswerte Gaming-Tastatur mit mechanischen Huano-Schaltern und aufgeräumter Optik vor. Die Tastatur ist mit roten und braunen Schaltervarianten erhältlich, hinzu kommt anpassbare RGB-Beleuchtung.

Die Gaming-Tastaturen von Sharkoon richten sich, wie die meisten anderen Produkte des Herstellers, an preisbewusste Käufer. Löblich fällt bei unseren Tests der günstigen Produkte immer wieder auf, dass beim Preis zwar einige Feature-Abstriche gemacht werden müssen, die allgemeine Produktqualität aber nicht auf der Strecke bleibt. Gerade erst konnte das Midi-Tower-Gehäuse Sharkoon Rebel C50 RGB unseren Preis-Leistungs-Award einfahren.

Huano Red Schalter auf Sharkoon Skiller SGK20 Tastatur

So kommt auch die Skiller SGK20 mit einer sehr schlichten Optik daher und wird keine Innovationspreise erhalten, verspricht aber eine ordentliche Ausstattung zum Preis von gerade einmal 40 Euro. Unter den Tastenkappen sitzen mechanische Huano-Schalter mit linearer (Rot) oder taktiler (Braun) Schaltcharakteristik, die Tasten sind mit anpassbaren RGB-LEDs ausgestattet und das Drei-Block-Layout bietet ein volles Tastenfeld mit 105 Tasten.

Die Sharkoon Skiller SGK20 ist ab sofort mit roten und braunen Schaltern für jeweils 39,90 Euro UVP erhältlich.

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^