Thermaltake stellt die Level 20 RGB Gaming Maus vor, die mit gespiegeltem Layout für Rechts- wie Linkshänder interessant sein soll und darüber hinaus mit schicker RGB-Beleuchtung, Omron-Schaltern und einem optischen High-End-Sensor ausgestattet ist. Wir haben die Maus getestet und verraten euch unseren Eindruck.

Übersicht

Die Thermaltake Level 20 RGB Gaming-Maus reiht sich in das Tt RGB Plus Sortiment ein, das bereits ein beachtliches Aufgebot an RGB-tauglichen Komponenten und Peripherie-Geräten umfasst. Gaming-Mäuse vertrieb der taiwanesische Hersteller bislang nur unter seiner Gaming-Marke Tt eSports, darunter etwa die innovative Tt eSports Nemesis Switch oder die auffällige Level 10M Maus. Nun liegt uns ein Vertreter vor, der direkt zur Thermaltake-Marke gehört.

Design & Verarbeitung

Der größte Unterschied zu den Mäusen der Tt eSports-Sparte dürfte zunächst im Logo liegen. Anstelle des markanten Drachen-Emblems, das vielleicht nicht jeden Geschmack treffen mag, prangt auf dem Rücken der Level 20 RGB Maus das schlichte Thermaltake-Logo. Das doppelte T ist transparent und lässt die darunter liegenden RGB-LEDs hindurchscheinen. Die bunten Leuchtdioden sind natürlich Hauptaspekt des gesamten Mausdesigns und sind an vielen Stellen der Maus zu sehen.

Beidhändige Maus mit schicker Beleuchtung

Thermaltake-Level-20-RGB-Gaming-Maus-7
Thermaltake-Level-20-RGB-Gaming-Maus-6
Thermaltake-Level-20-RGB-Gaming-Maus-5
Thermaltake-Level-20-RGB-Gaming-Maus-4

Mehrere milchig-transparente Leuchtelemente umrahmen die Maustasten und erstrecken sich noch ein Stück weit über den Mausrücken. Jeweils eine der beiden Daumentasten auf beiden Seiten ist ebenfalls aus dem transparenten Kunststoff gefertigt und fügt sich nahtlos in die Beleuchtung ein. Auch das gummierte Mausrad erhält zwei LED-Ringe.

Das übrige Gehäuse der Maus besteht aus mattem Kunststoff und bietet wenig Überraschungen. Die Seitenteile sind mit einem griffigen Muster versehen, Thermaltake verzichtet aber auf eine gummierte Oberfläche. Die Verarbeitungsqualität ist in Ordnung, allerdings wirken die Kunststoff-Maustasten und -Rücken nicht außerordentlich hochwertig. Dafür machen die Leuchtzonen einen schicken Eindruck und geben kräftige, bunte Farben wieder.

Eigenschaften

Als beidhändige Maus verwendet die Level 20 ein gespiegeltes Tastenlayout. Sie weist somit keine besonders auffälligen Formen wie Daumenablagen auf und lässt sich sowohl von Rechts- als auch Linkshändern verwenden. Dies bedeutet allerdings auch, dass die Daumentasten gespiegelt sind. Auf beiden Seiten gibt es zunächst eine schmale, deutlich aus dem Gehäuse hervorstehende Taste auf unmittelbarer Höhe der Daumenspitze. Hinzu komme eine zweite, ein wenig unscheinbarere Taste, die sich mit dem Daumengelenk betätigen lässt. Während die zweite Taste eher nur gezielt gedrückt werden kann, hat sich die vordere Taste bei unserem Test als Problemkind herausgestellt. Besonders bei schnellen Shootern habe ich persönlich als Rechtshänder die rechts unter dem Ringfinger liegende Daumentaste hin und wieder ungewollt ausgelöst. Dies lässt sich umgehen, indem der Taste keine Funktion im Spiel zugewiesen wird –  nervt aber dennoch.

Thermaltake-Level-20-RGB-Gaming-Maus-3

Unter den beiden Maustasten sitzen besonders langlebige Omron-Schalter

Auf technischer Seite fährt Thermaltake schwere Geschütze auf: So verwendet die Level 20 RGB Gaming-Maus einen hochwertigen optischen PixArt PMW-3389 Sensor, der mit bis zu 16.000 DPI auflöst und als sehr präzise gilt. Die maximale Mausgeschwindigkeit, die der Sensor ohne Informationsverlust erfassen kann, gibt Thermaltake mit 400 IPS an. Unter den beiden Haupttasten kommen langlebige Omron-Tastenschalter zum Einsatz. Alle acht Tasten lassen sich in der Software „TT iTake Engine“ programmieren, wobei beide Laufrichtungen des Mausrads als eigene Taste gezählt werden und die Auswahl auf zehn „Tasten“ erhöhen.

Software

Die erwähnte Software bietet die üblichen Funktionen, welche wir bereits von den meisten anderen Treiber-Lösungen kennen. Darunter fällt eine übersichtliche Darstellung der am Gerät verfügbaren Tasten sowie deren Funktionen, eine Option, diese Funktionen nach Belieben anzupassen, sowie ein Menü zum Ändern der RGB-Beleuchtung. Außerdem dürfen Makros aufgezeichnet und im „Performance“-Menüpunkt ein wenig Feintuning an der Sensorleistung vorgenommen werden.

Thermaltake Level 20 RGB Maus Software 1
Thermaltake Level 20 RGB Maus Software 2

All das funktioniert einwandfrei und wird vor einem schlichten, schwarzen Hintergrund übersichtlich dargestellt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Eingabegeräten ist es bei der Level 20 RGB Gaming-Maus jedoch nicht unbedingt mit einer Software getan. Denn wie eingangs bereits erwähnt, kann die Maus per Tt RGB Plus Software mit der Beleuchtung anderer kompatibler Thermaltake-Produkte synchronisiert werden. Hinzu kommt Unterstützung für Razer Chroma, ein entsprechendes Chroma-Produkt vorausgesetzt, sowie Amazon Alexa.

Fazit

Die Thermaltake Level 20 RGB Gaming-Maus macht sowohl optisch als auch technisch einen sehr guten Eindruck. Die altbekannte RGB-Beleuchtung tritt in diesem Fall sehr markant in Erscheinung und lässt sich über die iTake Software wie gehabt anpassen, sowie per RGB Plus oder Razer Synapse als auch mit anderen RGB-fähigen Geräten synchronisieren. Links- und Beidhänder werden sich wohl über eine umfangreiche und schicke beidhändige Maus freuen, jedoch kann die Position der vorderen Daumentasten bei bestimmten Griffvorlieben stören. Im Spiel kommen der hochwertige Sensor sowie auf lange Sicht die Omron-Schalter zum Einsatz, hier kann die Maus glänzen. Alles in allem werden die gebotenen Funktionen dem Preis von rund 60 Euro durchaus gerecht.

Eingabegeräte
Allround-PC.com
10/2019
Thermaltake Level 20 RGB Maus
Empfehlung

Pro

  • Schicke RGB-Beleuchtung über viele Zonen
  • Langlebige Omron-Schalter
  • Leichtes Gewicht
  • Beidhändiges Layout

Contra

  • Unpraktische Platzierung der gespiegelten Daumentasten

Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.