Acer Predator Thronos: Wir haben den All-in-One-Gaming-Stuhl ausprobiert

Thron für Gamer vereint Multi-Monitor-Setup und starken PC 3 Min. lesen
News acer  / Alexander Lickfeld

Der Acer Predator Thronos ist ein All-in-One-Gaming-Stuhl, der bereits über drei Monitore und einen leistungsstarken Gaming-Rechner verfügt. Über die Bedienoberfläche lässt sich der Stuhl sowie die Ablage komplett maschinell steuern. Wir hatten auf einem Event die Möglichkeit, die Battlestation auszuprobieren.

Das ultimative Gaming-Erlebnis

Wir waren für euch auf dem Predator Presse-Event in München. Neben diversen Produkten aus den Bereichen Laptops, Desktops, Monitore und Peripherie stand vor allem ein neues Produkt im Rampenlicht. Bereits auf der IFA 2018 konnten wir den Acer Predator Thronos kurzzeitig besichtigen. Auf dem Event hatten wir endlich die Möglichkeit in Ruhe mit dem All-in-One-System zu zocken. Doch was ist der Acer Predator Thronos eigentlich?

Steuerung per Knopfdruck

Prinzipiell ist es eine Battlestation, die aus einem Stuhl, drei Monitoren und einem Desktop-PC besteht. Das System kann über ein Bedienfeld mit wenigen Knopfdrücken an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. Tastatur und Maus finden auf einer eigenen Ablagefläche Platz, die sich ebenfalls maschinell steuern lässt. Beim Hinsetzen ist uns klar geworden, warum Acer den Namen Thronos gewählt hat: es fühlt sich wirklich an, als würde man auf einen Thron sitzen. Der Stuhl vibriert außerdem während des Spielens, wodurch das Spielerlebnis sich sehr realistisch anfühlt.

Wir haben auf dem Presse-Event Project Cars gespielt und müssen sagen, dass es mit den drei Monitore und der Bewegung sehr viel Spaß macht, obwohl wir keine Rennspiel-Fans sind. Wie sich der Thronos in anderen Spielen wie Shootern schlägt, konnten wir gestern noch nicht testen, vielleicht ergibt sich ja in der Zukunft noch mal eine Gelegenheit.

Der Preis? Vermutlich fünfstellig!

Die brennende Frage ist natürlich, wie viel wird dieser Traum eines jeden Gamers überhaupt kosten? Das konnte uns Acer leider noch nicht sagen, da noch einige Details bezüglich der Garantie und des Services geklärt werden müssen. Es ist aber davon auszugehen, dass der Acer Predator Thronos sich im fünfstelligen Bereich bewegen wird. Eine Sache steht bereits fest: der Stuhl wird von Acer geliefert und auch aufgebaut.

Bei knapp 200 Kilogramm Gewicht ist dies aber auch erforderlich. Vermutlich wird es eine mehrjährige Garantie geben, falls es dann zu einem Defekt kommt, müsste ein Mitarbeiter anreisen. Außerdem wird es dem Anschein nach mehrere Konfigurationen bezüglich der Monitore und des Gaming-PCs geben. Bei dem getesteten Produkt kamen drei 144-Hertz-Monitore mit 27 Zoll und Full-HD Auflösung im Curved-Design zum Einsatz, angetrieben wurde das Ganze vom Orion 9000. Mit seinem Intel i9-9980XE Prozessor und den zwei RTX 2080 Grafikkarten ist auch ausreichend Leistung vorhanden, um die drei Monitore zu befeuern.

Ein genaues Releasedatum ist ebenfalls noch nicht bestätigt, es kann aber sehr gut sein, dass der Stuhl bereits in diesem Jahr vorbestellbar sein wird. Wer den Predator Thronos kauft, muss circa sechs bis acht Wochen auf die Lieferung warten, da er nur auf Bestellung produziert wird. Wir sind sehr gespannt, wie die Konfigurationen und der Preis letztendlich aussehen werden. Das Gaming-Erlebnis toppt auf jeden Fall jedes normale Setup.

Gaming-Peripherie für den Casual-Gamer

Darüber hinaus hat Acer auch seine Nitro Peripherie für Casual-Gamer vorgestellt. Dabei handelte es sich um eine Membran-Tastatur, Laser-Maus sowie ein Headset, die zu einem günstigen Preis angeboten werden. Neben dem Thronos wurden auch zahlreiche andere Produkte aus der Predator-Reihe gezeigt. So konnten wir diverse Gaming-Monitore (unser Video zum XB3), die Triton Gaming-Laptops sowie die Orion Desktops ausgiebig testen. Die Acer Swift Notebooks konnten wir ebenfalls ausprobieren und waren überrascht, wie wenig diese wiegen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.