Amazon Fire TV Stick jetzt mit Dolby Atmos

Neuauflage und Lite-Version erblicken das Licht der Welt 2 Min. lesen
News amazon  / Benjamin Lucks

Der neue Amazon Fire TV Stick könnte dank Unterstützung für Dolby Atmos nun doch in euer Heimkino-Setup passen. Neben der neusten Version des beliebten TV-Dongles stellte Amazon auch neue Echo-Lautsprecher und eine neue Lite-Variante des beliebten Streamingsticks vor.

Wenn Amazon neue Hardware vorstellt, stellen sich die Neuankündigungen häufig selbst in den Schatten. Denn während Amazons neuer Game-Streamingdienst, die runden Echo-Speaker und die Wohnzimmerdrohne Ring Always Home Camera viel vom Rampenlicht stehlen, gibt es auch neue Fire TV Sticks. Dabei ist die Basisversion für nur 29 Euro ab sofort mit Dolby Atmos ausgestattet und soll HDR-Kompatibilität mitbringen. Steht in eurem Heimkino ein kompatibles Surround-System, ist der Fire TV Stick womöglich eine sinnvolle Ergänzung.

Denn als weitere Neuerung gibt es 50 Prozent mehr Leistung dank eines optimierten Quad-Core-Prozessors. Das sollte gerade beim Navigieren durch das aufgeräumte Fire OS für kürzere Ladezeiten sorgen. Nach wie vor ist die Auflösung des Fire TV Sticks aber auf 1080p bei 60 Bildern Pro Sekunde begrenzt. Reicht euch diese Auflösung nicht aus, bietet auch die 4K-Version Unterstützung zu Dolby Atmos. Für Sparfüchse stellte Amazon zudem eine brandneue Lite-Variante vor.

Lite-Version für nur 30 Euro

Knapp 10 Euro spart ihr beim Griff zur Lite-Version des Fire TV Sticks. Hierbei könnt ihr direkt nach dem Auspacken eine angepasste Alexa-Sprachfernbedienung ausprobieren, die im Vergleich zum Standard-Modell ein paar weniger Knöpfe besitzt. Genauer gesagt fehlen die Knöpfe zur Lautstärkeänderung im unteren Drittel der Fernbedienung. Angeschlossen an euren TV fehlt die Unterstützung für Dolby Atmos, Amazon setzt aber auch hier einen schnelleren Prozessor mit 50 Prozent Leistungsvorteil gegenüber des alten Fire TV Sticks mit. Die Auflösung liegt mit 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde mit dem Standard-Modell gleichauf.

» Zum neuen Fire TV Stick*

» Zum neuen Fire TV Stick Lite*

Neben der neuen Hardware können Besitzer eines Fire TV Sticks sich zu guter Letzt auf eine neue Oberfläche des Betriebssystems freuen. Das dafür benötigte Update soll im Laufe dieses Jahres seinen Weg auf euren Fire TV Stick finden. Obwohl Amazon die angepasste Oberfläche bereits vorstellte, liefert das Unternehmen die neuen Geräte noch mit der alten Oberfläche aus.

*externer Link



Quelle : Amazon


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.