Bis zu 400 Watt: Asus bringt sechs Custom-Nvidia-Grafikkarten

ROG- und TUF-Modelle der RTX 3000-Serie 2 Min. lesen
News asus  / Tim Metzger
Bild: Asus

Asus hat angekündigt, im September sechs Custom-Modelle der frisch enthüllten Nvidia RTX 3000-Grafikkarten zu veröffentlichen. Die Asus-Varianten der RTX 3090 und 3080 kommen mit enorm großen Kühlern daher und können bis zu 400 Watt verbrauchen. Folgende Details sind bekannt.

Die neuen Gaming-Grafikkarten der Ampere-Generation stellte Nvidia nun offiziell vor und entsprechend folgten mehrere Partner-Ankündigungen von Custom-Modellen. Asus präsentierte im Anschluss des Nvidia-Events bereits mehrere ROG-Neuheiten, hielt sich zu den Grafikkarten aber noch etwas bedeckt. Jetzt liegen genauere Informationen dazu vor. Der taiwanische Hersteller bringt im September drei ROG-Modelle, zwei TUF-Modelle und ein Dual-Modell auf den Markt.

Bei der ROG Strix RTX 3090, ROG Strix RTX 3080 und ROG Strix RTX 3070 kommt ein neues Kühlerdesign zum Einsatz. Die jeweilige Grafikkarte nimmt 2,9 PCIe-Slots im Gehäuse ein und bietet einen 31 Prozent größeren Kühlkörper. Optisch ähnelt das Design grundlegend den aktuellen Strix-Modellen, jedoch gibt es neuerdings auffällig silberne Akzente und einen RGB-Beleuchtungsstreifen, der sich mit Aura Sync steuern lässt. Hinten ist eine Metall-Backplate mit einer Öffnung vorhanden, durch die Abwärme in Richtung der oberen oder hinteren Gehäuselüfter entweicht. Ersichtlich ist auch eine Haltevorrichtung für die Grafikeinheit. Asus setzt wie gehabt auf drei Lüfter. Der mittlere Lüfter besitzt 13 Lüfterblätter und dreht sich entgegen dem Uhrzeigersinn, während die anderen beiden sich mit dem Uhrzeigersinn drehen und je elf Lüfterblätter aufweisen.

 

Asus empfiehlt mindestens 750-Watt-Netzteil für die GPUs

Die ROG-Modelle haben jeweils drei 8-Pin-Stromanschlüsse, da Asus sich dagegen entschieden hat, Strom direkt über den PCIe-Slot zu ziehen, der maximal 75 Watt bereitstellt. Der Hersteller empfiehlt Netzteile mit mindestens 750 Watt, da die ROG-Modelle über die Stromanschlüsse bis zu 400 Watt in Anspruch nehmen können.

Des Weiteren erscheinen demnächst noch TUF-Modelle der RTX 3080 und RTX 3070. Am Metallgehäuse sind ebenfalls drei Lüfter verbaut. Asus spricht von einem intensiven, 144-stündigen Validierungstest, um eine störungsfreie Leistung zu gewährleisten. Auch hier ist hinten eine Metall-Backplate mit einer kleinen Öffnung vorhanden, jedoch ist die Kühlfläche im Vergleich zu den ROG-Boliden etwas geringer. Die 2,7 Slot breiten TUF-Grafikkarten haben jeweils zwei 8-Pin-Stromanschlüsse und eine kleine RGB-Beleuchtung ist ebenso vorhanden. Typisch für die TUF-Serie ist das Design jedoch deutlich schlichter in einheitlichem Schwarz gehalten.

 

Bei der Asus Dual RTX 3070 handelt es sich voraussichtlich um das günstigste Modell des neuen RTX 3000-Lineups. Sie bietet ein 2,7-Slot-Design mit zwei Lüftern. Zwei 8-Pin-Anschlüsse weist auch dieses Modell auf, jedoch ist der Formfaktor insgesamt kompakter gegenüber den anderen Custom-Varianten. Alle neuen Asus-Grafikkarten haben einen Zero-Fan-Modus, PCIe 4.0, zweimal HDMI 2.1 und dreimal DisplayPort 1.4. Zu den Taktraten und Preisen nannte der Hersteller noch keine Details.



Quelle : Asus


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.