Google Maps: Bestellungs-Tracking und weitere neue Funktionen

App wird umfangreicher 2 Min. lesen
News google  / Tim Metzger
Google Maps Bild Bild: Google

Erneut erweitert Google den Funktionsumfang seines Karten- und Navigationsdienstes Google Maps. Die COVID-19-Infokarte wird besser, die Auslastung des ÖPNV lässt sich anzeigen und auf Wunsch können Nutzer nun direkt über die App bestelltes Essen verfolgen.

In den kommenden Wochen soll die COVID-19-Infokarte von Google Maps weitere Informationen anzeigen. Dies beinhalte die Anzahl registrierter Infektionsfälle in einem Gebiet sowie Links zu COVID-19-Ressourcen von lokalen Behörden. Somit sei es künftig einfacher, sich über lokale Richtlinien und Einschränkungen anderer Orte zu informieren.

Bereits jetzt ist eine neue Funktion für ÖPNV-Routen verfügbar, durch die die aktuelle Auslastung an Bahn- oder Busstationen sowie die Auslastung in den jeweiligen Zügen oder Bussen sichtbar ist. Ersteres lässt sich stets einsehen, letztere Option hingegen funktioniert nur auf Basis von freiwilligem Nutzer-Feedback. Wenn also beispielsweise kein Bus-Passagier in der App angibt, wie voll das Fahrzeug ist, erfahrt ihr dies vor Reiseantritt nicht.

Google Maps hat bereits vor einigen Monaten die Option eingeführt, Essen über Lieferando direkt in der Google-App zu bestellen. Diese Funktion wurde nun ausgeweitet, denn Maps zeigt neuerdings zusätzlich die voraussichtliche Wartezeit und Liefergebühren an. Bei einigen Restaurants sei sogar der Live-Status von Abhol- und Lieferaufträgen einsehbar.

Bild: Google

Des Weiteren hat Google einige Google-Maps-Suchanfragen ausgewertet. Zwischen September und Oktober 2020 nahm der Auswertung zufolge in Deutschland das Interesse am öffentlichen Nahverkehr gegenüber dem Vorjahr um 21 Prozent ab und das Interesse nach Fahrradrouten um 31 Prozent zu. Die Suchen nach Auto-Routen blieb mit einem Plus von zwei Prozent nahezu unverändert und Suchen nach Fußweg-Routen sanken im sieben Prozent.

Die Top 10 Suchanfragen für Thema Essen und Küchenarten auf Google Maps, Deutschland (Daten vom 1. März bis 27. Oktober 2020)

  1. Frühstück
  2. Kebab
  3. Café
  4. Ramen
  5. Steakhouse
  6. Griechisch
  7. Indisch
  8. Italienisch
  9. Chinesisch
  10. Thai
  • Berlin: Alexanderplatz, Berlin
  • Köln: Drachenfels, Königswinter
  • Frankfurt am Main: Felsenmeer, Lautertal (Odenwald)
  • Hamburg: Niendorfer Gehege, Hamburg
  • Hannover: Steinhuder Meer, Wunstorf
  • München: Marienplatz, München
  • Nürnberg: Wöhrder See, Nürnberg
  • Stuttgart: Bärensee, Stuttgart


Quelle : Google Deutschland (Blog)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.