Samsung Galaxy S20 FE: Günstigere „Fan Edition“ vorgestellt

Oberklasse-Ausstattung mit Abzügen 2 Min. lesen
News samsung  / Robin Cromberg
Bild: Samsung

Samsung hat im Rahmen eines Unpacked-Events das neue Galaxy S20 FE vorgestellt. Diese „Fan Edition“ soll basierend auf Community-Feedback entworfen worden sein und ist deutlich günstiger als die S20-Hauptreihe.

Von Fans für Fans – Galaxy S20 Fan Edition

Das Samsung Galaxy S20 FE soll die S20-Reihe erweitern und reiht sich technisch und preislich zwischen dem Premium-Modell S20+ (zum Test) und der günstigeren A-Reihe ein. Geleakte Renderbilder zeigten vergangenen Monat bereits das Design, dazu gab es erste Spezifikationen. Nun hat der koreanische Hersteller ein Unpacked-Event online abgehalten und das Galaxy S20 FE sowie das S20 FE 5G offiziell vorgestellt.

Die Design-Leaks haben sich bewahrheitet: Anstelle eines Rundum-Glasgehäuses, wie bei der Hauptserie, wird die Rückseite der Fan Edition von mattem Kunststoff bedeckt. Weiterhin ist das Gehäuse wasserdicht gemäß IP68. Der Rahmen besteht aus glänzendem Aluminium und hebt sich optisch schick von der farbigen Rückseite ab. Als sechs Farboptionen nennt Samsung Cloud Lavender, Cloud Mint, Cloud Navy, Cloud White, Cloud Red und Cloud Orange.

Eine der größten Änderungen gegenüber der regulären S20-Serie ist das flache Display. Hier wird nun ein 6,5 Zoll großes Super-AMOLED-Panel mit Full HD+-Auflösung anstelle von WQHD+ verwendet. Die Bildschirmgröße liegt also genau zwischen dem S20 (6,2 Zoll) und S20+ (6.7 Zoll). Immerhin fiel die Bildwiederholrate von 120 Hertz nicht dem Rotstift zum Opfer. Mittig am oberen Displayrand liegt eine Punch-Hole-Aussparung für die 32 Megapixel scharge Frontkamera.

Auch bei der Fan Edition: 30-facher Space Zoom

Das rückseitige Kamera-Setup besteht aus einer 12-MP-Hauptkamera, einer 12-MP-Ultra-Weitwinkel-Kamera (123 Grad) und einer Telekamera mit 8 MP und dreifach optischem Zoom. Wie bei der Hauptserie ermöglicht die Triple-Kamera hybriden und digitalen Zoom bis zu 30-facher Vergrößerung.

Bild: Samsung

Die Fan Edition erbt den großen 4.500-mAh-Akku des Galaxy S20+, der über das beiliegende 25-Watt-Netzteil schnell wieder aufgeladen wird. Alternativ unterstützt das Gerät auch induktives Laden mit 15 Watt. Über die Powershare-Funktion lassen sich auch wieder kabellose Geräte wie die Galaxy Buds auf der Rückseite des S20 FE kabellos aufladen.

ModellOppo Reno 4 Pro
Bildschirm6,5 Zoll AMOLED
90 Hz, Gorilla Glass 5
AuflösungFull HD+ (2.400 x 1.080 Pixel)
ProzessorQualcomm Snapdragon 765G (5G)
7 nm, bis zu 2,4 GHz
GPUQualcomm Adreno 620
Arbeitsspeicher12 GB LPDDR4X
Interner Speicher256 GB UFS 2.1
Akku4.000 mAh
Quick-/Wireless-Charging65 Watt / Nein
KameraRückseite:
- 48 MP, f/1.7 - Hauptsensor (Sony IMX586)
- 12 MP, f/2.2 - Ultraweitwinkel (Sony IMX708)
- 13 MP, f/2.4 - Telezoom (3x optisch, 5x Hybrid, max. 20x Digital)

Front: 32 MP, f/2.4 (Sony IMX616)
FingerabdrucksensorJa, im Display
BetriebssystemAndroid 10 + ColorOS 7.2
KonnektivitätWLAN 802.11ac, Bluetooth 5.1, NFC, 5G
SIMDual-Nano-SIM (1x 5G + 1x 4G)
AnschlüsseUSB 2.0 Typ-C
Abmessungen159.6 x 72.5 x 7.6 mm
Gewicht172 g
FarbenGalactic Blue & Space Black
Preis799 Euro UVP

Bei der Hardware wird zwischen Standard- und 5G-Variante unterschieden. Das S20 FE 5G ist für den namensgebenden Mobilfunkstandard vom hauseigenen Exynos-SoC auf Qualcomms Snapdragon 865 umgestiegen. Lediglich beim 4G-Modell besteht jedoch die Option, von 6 GB RAM und 128 GB Speicher auf 8 GB RAM und 256 GB Speicher aufzurüsten.


Zur weiteren Ausstattung gehören ein Fingerabdrucksensor unter dem Display, Wi-Fi 6, NFC und Bluetooth 5. Das Samsung Galaxy S20 FE kostet mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher 633 Euro, mit 8 + 256 GB Speicher sind es 719 Euro und der Preis des 5G-Modells (128 GB) beträgt 730 Euro. Zum Vergleich: das Galaxy S20 (4G) kostet mittlerweile etwa 660 Euro und das S20+ (4G) circa 720 Euro. Die Fan Edition ist ab sofort vorbestellbar und ab dem 2. Oktober verfügbar.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.