Samsung Galaxy S21: Möglicherweise In-Display-Frontkamera mit OIS

Kein Punch-Hole mehr? 2 Min. lesen
News samsung  / Tim Metzger

Die Galaxy S20-Serie ist noch nicht lange auf dem Markt und schon erscheinen erste Gerüchte zum Galaxy S21. Der Flaggschiff-Nachfolger erhält eventuell eine unter das Display integrierte Frontkamera mit optischer Bildstabilisierung.

Obwohl das Galaxy S21 erst im Frühjahr 2021 erwartet wird, tauchen bereits Gerüchte zum Smartphone auf. Dem chinesischen Samsung-Leaker Ice Universe zufolge erwägt Samsung den Einsatz von In-Display-Kamera-Technologie. Dabei wird die Frontkamera unter der Bildschirmoberfläche verbaut und wirkt nahezu unsichtbar. Störende Einkerbungen oder Löcher im Display werden dadurch vermieden und es muss kein mechanisches Pop-Up-Modul verwendet werden, um ein ununterbrochenes Display zu erzielen.

So funktioniert eine In-Display-Kamera

Bei Aktivierung der Frontkamera wird der Bildschirmbereich darüber transparent, wodurch Licht zum Sensor gelangt. Die Anode und Kathode eines OLED-Panels müssten entsprechend lichtdurchlässig sein und das Bildschirmglas würde gleichzeitig als Linse für die Frontkamera dienen.

Xiaomi und Oppo zeigten bereits Prototyp-Smartphones mit dieser Technologie, doch bislang ist noch kein marktreifes Gerät damit erschienen. Die wohl größte Hürde ist, ausreichend viel Licht auf den Kamerasensor zu bekommen, da darüber schließlich noch genügend Pixel vorhanden sein müssen, damit das Display weiterhin einheitlich aussieht.

Unter anderem präsentierte Oppo bereits die Technologie für ins Display integrierte Frontkameras.

Größerer Sensor mit OIS?

Laut SamMobile testet der südkoreanische Hersteller zurzeit außerdem zwei Prototypen des Galaxy S21 mit unterschiedlichen Frontkameras. Ein Prototyp verfügt über einen 1/2 Zoll großen Sensor mit einer vermuteten Auflösung von 48 Megapixeln. Der andere Prototyp soll einen 1/2.55 Zoll großen Kamerasensor mit optischer Bildstabilisierung aufweisen.

Durch die optische Stabilisierung wären Selfie-Videos mit weniger Wacklern möglich und vermutlich auch bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. So oder so fällt der Frontkamerasensor wohl größer als bisher aus. Das S20 und S20+ verfügen jeweils über einen 10-MP-Sensor mit einer Größe von 1/3.2 Zoll. Beim S20 Ultra ist ein 40-MP-Sensor vorne mit einer Größe von 1/2.65 Zoll verbaut.

Ob sich die Frontkamera mitsamt OIS unter das Display integrieren lässt, ist unklar. Die Entwicklung ist schließlich noch in einem frühen Stadium und vorher erscheint noch die Galaxy Note 20-Serie. Generell dürfte es bei den nächsten Galaxy S-Modellen aber Verbesserungen bei der Frontkamera geben.


Quellen :

Ice Universe (Twitter)
SamMobile
AllAboutSamsung


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.