Snapdragon 750G: Qualcomm veröffentlicht einen weiteren 5G-SoC

Mittelklasse-Prozessor für Smartphones 2 Min. lesen
News qualcomm  / Tim Metzger
Bild: Qualcomm

Qualcomm hat einen neuen Mobilprozessor der 7er-Serie mit 5G-Unterstützung enthüllt. Der Snapdragon 750G reiht sich zwischen dem 730G und 765(G) in der Mittelklasse ein. Es ist bereits der vierte SoC der 7er-Serie aus 2020.

Erst kürzlich löste der Snapdragon 732G den Snapdragon 730G aus 2019 ab, allerdings bietet das neue Modell erneut keine 5G-Unterstützung. Der frisch vorgestellte Snapdragon 750G soll sich nun knapp darüber einordnen und beinhaltet ein 5G-Modem. Qualcomm setzt dabei auf das X52-Modem, das auch im Snapdragon 765(G) zum Einsatz kommt. Die Fertigung erfolgt im 8-Nanometer-Verfahren bei Samsung.

Spezifikationen des Snapdragon 750G

Als CPU dient eine Kryo 570 mit acht Rechenkernen, die in zwei Cluster aufgeteilt sind. Das Performance-Cluster besteht aus zwei Cortex-A77-Kernen mit jeweils bis zu 2,2 Gigahertz und die sechs weiteren Kerne takten im Effizienz-Cluster mit maximal 1,8 Gigahertz.

Außerdem steckt im Snapdragon 750G eine Adreno 619 als GPU. Der Snapdragon 730G und 732G haben noch Cortex-A76-Kerne im Performance-Cluster sowie eine Adreno 618. In diesem Zusammenhang spricht Qualcomm beim 750G von einer zehn Prozent höheren CPU-Leistung sowie einer je 20 Prozent höheren GPU- und KI-Leistung im Vergleich zum 730G.

Abseits von 5G (inklusive Dynamic Spectrum Sharing) und früheren Mobilfunkstandards beherrscht der SoC auch Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1, NFC und gängige Ortungsdienste (GPS, GLONASS etc.). Der Spectra 355L-Bildprozessor unterstützt Kameras bis zu 192 Megapixel beziehungsweise bis zu 48 Megapixel mit Multi-frame Noise Reduction. Das entsprechende Smartphone-Display kann höchstens Full-HD+ mit 120 Hertz anzeigen und beim Schnellladen ist maximal Quick Charge 4+ möglich. Das Arbeitsspeicher-Limit beträgt zwölf Gigabyte.

Bild: Qualcomm

Viele Qualcomm-Chips in der Android-Mittelklasse

Smartphones mit dem Snapdragon 750G dürften in Kürze erscheinen. Das erste Modell stammt voraussichtlich von Xiaomi, da der chinesische Hersteller im Vorfeld bereits angekündigt hat, ein 5G-Smartphone mit einem neuen Qualcomm-Chip der 7er-Serie für unter 300 Euro zu veröffentlichen. Der SoC ähnelt dem Snapdragon 765(G) insgesamt stark und mit dem Xiaomi Mi 10 Lite gibt es bereits ein entsprechendes Smartphone, das mittlerweile rund 280 Euro kostet.

Für den Herbst 2020 werden zudem Geräte mit dem Snapdragon 690 in diesem Preisbereich erwartet, die ebenfalls 5G unterstützen. Wo Qualcomm also die Notwendigkeit für den Snapdragon 750G sieht, ist fraglich. Generell bietet Qualcomm in der Android-Mittelklasse zurzeit auch noch eine Handvoll weiterer 4G-SoCs an.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.