Anker: Full-HD-Webcam und Konferenzlautsprecher helfen im Homeoffice aus

Hersteller baut seine Produktlinie für Berufstätige aus 2 Min. lesen
News anker  / Jonathan Kemper
AnkerWork PowerConf C300 Webcam und S500 Konferenzlautsprecher Bild: Anker

Aus der Linie für Zubehör, das im professionellen Umfeld Anwendung findet, hat Anker nun zwei neue Gadgets vorgestellt. In Zeiten, in denen immer mehr Menschen immer mehr Zeit im Homeoffice verbringen, kommen die Webcam und der Konferenzlautsprecher von AnkerWork gerade recht.

Anker ist vor allem bekannt für das breite Angebot an Produkten, die zum Aufladen aller möglichen Geräte notwendig sind – zum Beispiel Powerbanks, Kabel und Netzteile. Allerdings hat sich das chinesische Unternehmen längst auch in andere Gewässer gewagt. Mit AnkerWork versorgt der Hersteller nun Berufstätige, die freiwillig oder gezwungenermaßen in den heimischen vier Wänden ihre Arbeit verrichten. Unter anderem hilfreich: das Thunderbolt-3-Dock PowerExpand Elite. Jetzt neu ist die PowerConf C300, die erste Webcam von Anker, die eine Full-HD-Auflösung und 60 Bilder pro Sekunde unterstützt.

PowerConf C300: Drei verschiedene Blickwinkel

Ein KI-Chipsatz ist laut Mitteilung für besonders akkurate Farben und noch immer gute Performance bei schlechten Lichtverhältnissen verantwortlich. Sollen die Gesprächspartner weniger oder mehr von der Umgebung vor der Linse mitbekommen, bieten sich die verschiedenen Sichtfelder mit 78, 90 und 115 Grad an. Die C300 kann euch dank einer intelligenten Rahmenfunktion immer zentriert im Bild behalten. Anker wirbt außerdem mit der KI-gestützten Fokussierung und einem dualen Mikrofon-Setup samt aktiver Verstärkungsregelung und Rauschunterdrückung. Ab heute ist die AnkerWork-PowerConf-C300-Webcam für 129,99 Euro* bei diversen Händlern erhältlich.

AnkerWork PowerConf C300 Webcam an Monitor

Bild: Anker

PowerConf S500: Konferenzlautsprecher mit VoiceRadar-Technologie

Das zweite Produkt, das nun im Portfolio von AnkerWork zu finden ist: der PowerConf S500. Dabei handelt es sich um einen tragbaren Konferenzlautsprecher mit vier Mikrofonen. Per sogenannter VoiceRadar-Technologie nutzt der S500 Beamforming und verbesserte digitale Signalprozessoren, damit auch tatsächlich nur die Stimme der sprechenden Person aufgenommen wird. Die 10 Watt, die der S500 liefert, sollten schon für ordentlichen Klang ausreichen. Müsst ihr doch einmal einen größeren Raum beschallen, könnt ihr auch einfach zwei der Lautsprecher koppeln. Wann und zu welchem Preis der PowerConf-S500-Konferenzlautsprecher erscheinen soll, konnte Anker noch nicht verraten. In den nächsten Wochen sollen aber weitere AnkerWork-Produkte angekündigt werden.

AnkerWork PowerConf S500 Konferenzlautsprecher auf Tisch mit Laptop

Bild: Anker


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.