Galaxy Z Flip 3: wann kommt das faltbare Smartphone endlich?

Alle aktuellen Gerüchte und Details! 3 Min. lesen
News samsung  / Leonardo Ziaja
Bild: LetsGoDigital

Bereits Anfang Januar gab es erste Spekulationen zum neusten faltbaren Smartphone von Samsung. Konzeptbilder zeigten dabei das erwartete Design mit einem deutlich größeren Display auf der Außenseite. Doch wie ist der aktuelle Stand zum Galaxy Z Flip 3? Wir haben euch die wichtigsten Details nochmal zusammengefasst.

Samsung wird auch dieses Jahr wohl wieder einige Foldable Smartphones präsentieren. Bei uns konnte das Galaxy Z Fold 2 im Test bereits beeindruckend, wir sind also gespannt, welche Neuerungen der koreanische Smartphone-Hersteller so für die nächste Generation plant. Doch neben dem „Fold“, welches sich wie ein Buch auf- und zuklappen lässt, soll auch wieder ein „Flip“ mit Clamshell-Format in den Startlöchern stehen. Neben dem Flip 3 soll es möglicherweise direkt auch ein Flip Lite geben, so zumindest die Gerüchte von Anfang des Jahres.

Viele Gerüchte, jedoch noch keine konkreten Leaks

Bisher ist nicht wirklich viel zum Galaxy Z Flip 3 bekannt. Die Gerüchteküche spricht unter anderem von einem größeren Display auf der Außenseite (von 1,1 Zoll auf 3 Zoll), im Inneren könnte es eine verbesserte Variante des „Ultra Thin Glas“ (UTG) für das flexible Display geben. Das Innendisplay könnte dabei 6,7 Zoll in der Diagonalen messen und deutlich schmalere Seitenränder erhalten. Auch von einer neuen Dual-Frontkamera ist dabei die Rede, das zeigen zumindest Patentzeichnungen und daraus erstellte Renderbilder. Laut LetsGoDigital könnte es möglicherweise auch erstmals eine „Under Display Camera“ geben, so wie beispielsweise beim ZTE Axon 20 (zum Video). Auf der Rückseite könnte das Galaxy Z Flip 3 die Triple-Kamera des Samsung Galaxy S21(+) erhalten. Ob sich die Akkukapazität steigern wird, ist noch unklar.

Armor Frame: verpasst Samsung den Foldables einen stärkeren Rahmen?

Wie nun bekannt wurde, hat Samsung sich die Marke „Armor Frame“ für Europa, USA und Korea gesichert. Sie könnte darauf hinweisen, dass Samsung bei den neuen Foldables auf einen besonders starken Rahmen setzen möchte. Die Anmeldung wurde lediglich mit der kurzen Beschreibung „Smartphones; Smartphone-Rahmen“ durchgeführt, so berichtet es LetsGoDigital. Um welches Material es sich dabei handelt, ist noch ungewiss. Es könnte entweder ein besonders harter Aluminiumrahmen sein, beispielsweise nach Militärstandard (MIL-STD-810G), Samsung könnte jedoch auch auf Carbon oder Titan setzen.

Neue Foldables bereits im Juli, oder doch August?

Medien aus Südkorea beichten, dass Samsung bereits im Juli einen Launch abhalten möchte. Dabei könnte das Unternehmen nicht nur ein neues Flip-Modell, sondern auch direkt ein neues Fold-Modell an den Start bringen. Ob es sich dabei um die nächste Generation oder die erwartete Lite-Variante handelt, ist noch unklar. Der Bericht spricht unter anderem von einer leicht reduzierten Akkukapazität (4.380 mAh). Daher könnten sich auch Abmessungen und Gewicht des Smartphones verändern. Dazu könnte es einen Stylus (S Pen) sowie ein Upgrade auf LTPO-Display geben. Andere Gerüchte sprechen wiederum von einer Vorstellung im August – viele Details sind also noch mit Vorsicht zu genießen.



Quellen :

LetsGoDigital (Niederlande)
Notebookcheck (via)
TheElec (Korea)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.