Gesundheits-Update für Samsungs Galaxy Watch

Neues Update ermöglicht die Blutdruckmessung und das Erstellen eines EKGs 2 Min. lesen
News samsung  / Julian Enk

Samsungs aktuelle Wearables, die Galaxy Watch 3 und die Galaxy Watch Active 2, erhalten durch ein Update die neue Samsung-Health-Monitor-App. Sie ermöglicht den beiden Smartwatches die Blutdruckmessung und das Erstellen eines EKGs. Alles Weitere zu den neuen Funktionen erfahrt ihr jetzt.

Zur Nutzung der neuen Funktionen muss ein Galaxy-Smartphone mit mindestens Android 7.0 oder neuer mit einer der beiden Uhren verbunden sein. Unternehmensangaben zufolge erhielt die Samsung-Health-Monitor-App eine offizielle CE-Kennzeichnung als Medizinprodukt. Dadurch ist die Nutzung in 28 europäischen Ländern möglich.

Quelle: Samsung

Messung des Blutdrucks durch LED-Sensoren

Samsungs Smartwatches setzen hinsichtlich der Blutdruckmessung auf LED-Sensoren. Der Blutdruck wird durch Veränderungen des zurückgeworfenen Lichts bestimmt. Wichtig: Die Messergebnisse der Smartwatch beziehen sich laut Samsung auch auf individuelle Referenzwerte, daher müsse man vor der ersten Messung und danach alle 28 Tage die Smartwatch mit einer handelsüblichen Blutdruckmanschette kalibrieren. Dies zeigt auch, dass die Smartwatch die Manschette nicht komplett ersetzen kann. Ergebnisse der einzelnen Messungen werden in der Samsung-Cloud gespeichert und können bei Bedarf als PDF-Export mit eurem Arzt geteilt werden.

Das Elektrokardiogramm (kurz: EKG) analysiere laut dem Unternehmen euren Herzschlag, um dadurch Unregelmäßigkeiten des Herzrhythmus feststellen zu können. Hierbei ist ebenfalls ein PDF-Export für den Arzt möglich. Samsung sieht in der EKG-Aufzeichnung jedoch keinen Ersatz zu einer ärztlichen Diagnose.

Verfügbarkeit

Die neue Samsung-Health-Monitor-App kommt mit dem aktuellen Software-Update, welches über die Galaxy-Wearables-App verfügbar ist. Zum aktuellen Zeitpunkt lässt sich die App aber nur mit der Galaxy Watch 3 und Galaxy Watch Active 2 verwenden. Ob weitere Modelle folgen, bleibt unklar. Ebenfalls beinhaltet das Update die Beta-Version von Samsung Pay. Die App für kontaktloses Bezahlen funktioniert ab dem 4. März auch auf kompatiblen Galaxy-Smartwatches. Was haltet ihr allgemein von Smartwatches? Eine nützliche Erweiterung zum Smartphone oder eher Spielerei?


Quellen :

PC-Welt (Via)
Samsung Newsroom


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.