Poco M4 Pro 5G: Günstiges Mittelklasse-Smartphone mit 5G, 90Hz und großem Akku

Neues Poco-Phone ab 230 Euro vorgestellt
News Poco  /  
Bild: Poco

Poco hat mit dem M4 Pro 5G ein neues, preiswertes Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Ab 230 Euro gibt es einen MediaTek-SoC mit 5G-Modem, ein großes FHD+ Display mit 90Hz und einen großen Akku.

Bereits einige Wochen vor dem Launch des neuen Poco Smartphones tauchten erste Bilder im Netz auf, anhand derer Viele vermuteten, der neueste Poco-Ableger werde wieder ein Rebrand eines in Deutschland nicht erhältlichen Xiaomi-Gerätes sein. Ähnlich wurde bereits mit der Gaming-Variante des Redmi K40 verfahren, das außerhalb Chinas als Poco F3 GT erschien.

Bild: Poco

Nun hat Poco das M4 Pro 5G offiziell vorgestellt, und die technischen Daten weisen tatsächlich verblüffende Ähnlichkeit mit dem Redmi Note 11 auf. So ist auch das Poco-Gerät mit einem 6,6 Zoll großen LC Display mit Full HD+ Auflösung und 90 Hertz Bildwiederholrate ausgestattet. Der Bildschirm wird durch Gorilla Glass 3 geschützt. Sowohl das Redmi Note 11 als auch das Poco M4 Pro 5G sind mit einem MediaTek Dimensity 810-Chipsatz ausgestattet, der unter anderem ein 5G-Modem enthält und 5G Dual-SIM unterstützt.

Poco M4 Pro 5G: Redmi Note 11 als Rebrand?

Auch die Akkukapazität liegt bei jeweils 5.000 mAh, geladen wird mit bis zu 33 Watt. Unterschiede gibt es bei der Speicherausstattung: Das Poco M4 Pro 5G ist wahlweise mit 4GB LPDDR4X-RAM und 64GB UFS-2.2-Speicher oder 6 GB RAM und 128 GB Speicher erhältlich. Beim Redmi Note 11 besteht die Wahl zwischen 6 und 8 GB RAM.

Bild: Poco

Gegen ein Rebrand spricht womöglich auch die Kameraausstattung. Das Kameramodul wurde mit einem großen “POCO”-Schriftzug versehen, zudem sind die Sensoren etwas anders angeordnet. Das neue Poco Smartphone bietet eine Dual-Kamera mit einem 50 MP Weitwinkel- und einem 8 MP Ultra-Weitwinkelsensor. Die Frontkamera ist als mittiges Punch-Hole implementiert, knipst mit 16 MP und bietet zusätzlich eine Panorama Selfie-Funktion. Das Redmi Note 11 verfügt zusätzlich über eine Makrokamera und einen Tiefensensor mit jeweils 2 MP, diese werden im Datenblatt des Poco M4 Pro 5G jedoch nicht angegeben.

5G, 90Hz, 5.000 mAh Akku und Dual-Kamera für knapp 230 Euro

Rebrand oder nicht, unterm Strich bietet das Poco M4 Pro 5G eine solide Ausstattung zum guten Preis-Leistungs-Verhältnis: Die 4+64GB-Variante kostet 229,90 Euro UVP, die 6+128GB-Ausführung 249,90 Euro UVP. Beide Optionen sind in den drei Farben “POCO Yellow”, “Power Black” und “Cool Blue” erhältlich. Erst vor wenigen Monaten haben wir zwei ähnlich preiswerte Poco-Smartphones getestet und miteinander verglichen: Für rund 250 Euro und 350 Euro liefern das Poco X3 Pro und das Poco F3 jeweils starke Prozessoren, brauchbare Kameras, lange Akkulaufzeiten und mehr.

Quellen
  • Poco

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Robin Cromberg ... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert