Google Pixel 7a erhält bessere Kamera und 90 Hz Display

Amazon liefert den ersten Hinweis auf die Pixel 7a-Serie
News Google  /  

Könnte das Google Pixel 7a früher erscheinen als gedacht? Zumindest gibt der Versandriese einen ersten Hinweis auf einen bevorstehenden Launch. Interessanter ist allerdings, dass der Onlinehändler vom „Google Pixel 7a family launch annoucement“ spricht. Erwarten uns also mehrere Geräte? Neueste Leaks aus dem Google-Code verraten zudem einige Hardware-Upgrades.

Update vom 13. November 2022:

Der Twitter-Nutzer Kuba Wojciechowski hat sich in der Vergangenheit des Öfteren mit dem Pixel „Lynx“ auseinandergesetzt und neue Informationen aus den Tiefen des Google-Codes zutage gefördert. Im Kamera-Treiber entdeckte Wojciechowski nun die Bezeichnung „Pixel 22 Mid-range„, was auf ein Pixel 7a hindeutet. Die Kameramodule von Flaggschiff-Modellen wie dem Pixel 7 und Pixel 7 Pro werden als „Pixel 22 Premium bezeichnet“.

Zu den weiteren Funden des polnischen Entwicklers gehört der neue Kamerasensor IMX787 für die Weitwinkel-Hauptkamera, der ein großes Upgrade gegenüber dem bisherigen IMX363 wäre. Auch soll das immer mehr nach einem Pixel 7a aussehende Lynx-Gerät Wireless Charging mit 5 Watt unterstützen. Als Display soll ein 90 Hz 1080p Panel von Samsung zum Einsatz kommen.

Originalmeldung vom 24. Oktober 2022:

Die Google Pixel 7-Serie ist noch ziemlich jung: Seit Mitte Oktober können die Geräte im lokalen sowie im Online-Handel gekauft werden. Dauerhaft soll es aber nicht nur bei zwei Smartphone-Modellen der 7. Generation bleiben. Schon länger spricht die Gerüchteküche von einem Pixel 7 „Lynx“, das als Ultra oder Mini-Modell erscheinen könnte. Auch die Pixel 7a-Serie, als günstige Ergänzung, wird für das nächste Jahr erwartet. Zu letzterer gibt Amazon nun einen ersten Hinweis.

So geht aus einem Bericht von GSMArena hervor, dass man sich bereits für das „Google Pixel 7a family launch annoucment“ registrieren kann. Interessant ist hierbei vor allem die Erwähnung einer Pixel 7a „Familie“. Entsprechend könnte Google mehr als ein Gerät planen. Naheliegend wäre die Veröffentlichung eines zusätzlichen XL-Smartphones, welches über ein leicht größeres Display verfügt. Damit würde erstmals seit dem Google Pixel 3a XL ein solches Gerät erscheinen.

Dieser Hinweis ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn es könnte sich dabei um einen Fehler seitens Amazon handeln. In der Beschreibung erwähnt der Händler ebenfalls eine kommende Smartwatch, welche bekanntlich bereits als Google Pixel Watch vorgestellt wurde. Ein nahender Release wirkt entsprechend unwahrscheinlich, auch da das Pixel 6a (Test) erst seit Mai 2022 verfügbar ist.

Ältere Gerüchte sprachen zuvor von einem leicht vorgezogenen Release. Demnach soll das Pixel 7a Anfang 2023 erscheinen. Das unter dem Codenamen „Felix“ entwickelte Smartphone wird wohl ein 6 oder 6,1 Zoll großes Display besitzen und auf den Tensor G2 Chip setzen. Google plant wohl die Produktion von rund 4 Millionen Einheiten.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

2 Kommentare

  • Meaculpa

    Das ist nicht korrekt, es gab auch vorher schon a-Modelle im XL Format. z.B. das 3a.

    • Arian Krasniqi

      Danke für den Hinweis, habe es entsprechend korrigiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert