Neue Bezahl-App: Google Pay ist jetzt Google Wallet

Anderer Name, gleiche Funktionen
News Google  /  
Bild: Google

Auf Android-Smartphones ist Google Pay die Standard-App für mobiles Bezahlen. Per Update hat Google allerdings den Namen zu Google Wallet geändert und zudem das Design aufgefrischt.

Bei der hauseigenen Entwicklerkonferenz hatte Google im Mai Wallet als Nachfolger der Google-Pay-App vorgestellt. Seit dem 20. Juli rollt das Unternehmen die neue App nun in Deutschland und 38 weiteren Ländern aus.

Der Bezahldienst Google Pay behält seinen Namen bei und befindet sich jetzt in der App Google Wallet, wie es auch bei Apple Pay und Apple Wallet der Fall ist. Erst kürzlich fusionierte zudem Samsung seine Dienste Pass und Pay zu Samsung Wallet.

Neue Funktionen sind nicht hinzugekommen, jedoch kündigte Google an, dass künftig auch Impfpässe, Corona-Testergebnisse, Ausweise und Führerscheine hinterlegt werden können. Wann dies in Deutschland der Fall sein wird, ist jedoch unklar.

Screenshots der Wallet-App

Derzeit lassen sich neben Bezahlkarten noch Flugtickets, Geschenkkarten, Kinokarten, Kundenkarten und digitale Autoschlüssel in Google Wallet speichern. Abseits vom neuen App-Namen wurde also vorerst nur das Design geändert. Somit hat auch Googles Bezahl-App nun das Material-You-Design erhalten.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.