Roborock Q7 und Q7+: Neuer Saug-Wischroboter endlich bestellbar

Attraktives Gesamtpaket zum kleineren Preis
News Roborock  /  
Bild: Roborock

Nachdem Roborock mit dem S7 MaxV (Ultra) bereits ein neues Topmodell auf den Markt gebracht hat, folgt nun die Q7-Serie für den etwas kleineren Geldbeutel. Auch hier habt ihr die Wahl zwischen dem Saugroboter als solchem und dem Roborock Q7+ mit automatischer Absaugstation. Was hat der Saug-Wischroboter noch zu bieten?

Update vom 19. Mai 2022:

Nach der offiziellen Ankündigung im April sind die neuen Saug- und Wischroboter Roborock Q7 und Q7 endlich bestellbar. Den Q7 gibt es in Weiß und Schwarz zum Preis von 449 Euro, beispielsweise bei Saturn und MediaMarkt. Der Q7 Max ist überraschenderweise für 444,99 Euro verfügbar, ebenfalls bei Saturn und MediaMarkt.

Ursprünglicher Beitrag vom 27. April 2022:

Bereits zu Beginn dieses Jahres hat Roborock mit Ankündigung des neuen S7 MaxV auch eine günstigere Serie für die Mittelklasse angekündigt. Im März ging dann der Q7 Max an den Start, welcher nun vom kleineren Geschwisterchen – dem Roborock Q7 „non-Max“ – ergänzt wird. Im Wesentlichen unterscheiden sich die Roboter in zwei Punkten.

Während der Roborock Q7 über eine Saugleistung von bis zu 2.700 Pa verfügt, so bietet der Q7 Max rund 4.200 Pa (also etwas mehr Power). Zum Vergleich: Der Roborock S7 MaxV erreicht sogar bis zu 5.100 Pa. Dazu sind die beiden Behälter für Staub und Wasser unterschiedlich dimensioniert. So kann der Q7 rund 750 ml Staub aufnehmen und 180 ml Wasser, wogegen es 470 ml für Staub und 350 ml für Wasser beim Max-Modell sind. Allerdings scheint nur der Q7 Max über eine elektrische Wassersteuerung zu verfügen, mit der sich die Wassermenge für den Wischmopp regeln lässt.

Bilder: Roborock

Wenn ihr es etwas komfortabler haben wollt, dann bietet sich der Roborock Q7 in der Plus-Variante an – denn dann ist auch eine Absaugstation mit im Paket. Diese kann den aufgesammelten Schmutz automatisch aus dem Staubbehälter einsaugen. So soll eine Laufzeit von bis zu sieben Wochen möglich sein, natürlich je nach Staubmenge im 2,5 Liter großen Staubbeutel. Eine Wischmoppreinigung sowie ein Austausch des Wischwassers, so wie beim S7 MaxV Ultra (Test), gibt es dann jedoch nicht.

Mit Lidar-Sensor und großem Akku

Darüber hinaus bietet der Roborock Q7 eine präzise Navigation per Lidar-Sensorik inklusive Kartierung und 3D-Darstellung. Zudem kann der Saugroboter die Leistung bei Teppichen erhöhen, um auch tief sitzenden Schmutz einsaugen zu können. Die neue Vollgummi-Bürste soll übrigens mehr Staub „lösen“ können, auch Haare sollen sich dabei nicht mehr in der Bürste verheddern. Der 5.200 mAh Akku soll für eine Laufzeit von bis zu 180 Minuten sorgen. Laut Roborock kann der Q7 bis zu 300 Quadratmeter damit reinigen.

Zu Verfügbarkeit und Preisen hat sich Roborock bisher noch nicht geäußert. Den Q7 Max gibt es jedoch bereits im Handel, so zum Beispiel bei MediaMarkt für aktuell 399 Euro im Angebot. Die Plus-Variante mit Absaugstation ist derzeit für 599 Euro bestellbar. Alternativ gibt es das Package übrigens auch in Schwarz, falls gewünscht – dann jedoch mit leichtem Aufpreis.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Leonardo Ziaja ... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert