Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Acer Predator Orion X: Kompakter Gaming-PC im Sci-Fi-Look ab sofort verfügbar

Raumkapsel-Computer mit drei Zonen kommt im September

Der auffällig designte Predator Orion X ist Acers neuester Gaming-PC. Sein relativ kompaktes Gehäuse ist in drei Zonen aufgeteilt und kann aktuelle High-End-Komponenten wie eine GeForce RTX 4090 beherbergen. Zudem gibt es einen beweglichen Arm, der als Headset-Auflage dient.

Im Rahmen der hauseigenen Pressekonferenz next@acer hat der taiwanische Hersteller zahlreiche Neuheiten enthüllt. Ein Highlight unter den Gaming-Ankündigungen ist der Predator Orion X. Ursprünglich sollte der Rechner bereits im September 2023 an den Start gehen. Nun ist der Orion X, mit einigen Monaten Verspätung, ab 2.499 Euro verfügbar.

Acer Prdeator Orion X Gaming-PC

Acer Predator Orion X

Der Acer Predator Orion X wartet mit einer schicken Cyber-Optik und mit einer potenten Hardware auf. Die kleinste Version für 2.499 Euro bietet einen Intel Core i7-13700, eine RTX 4070 Ti sowie 16 GB DDR5-Arbeitsspeicher.

Der Gaming-PC fällt besonders wegen des Raumkapsel-insprierten Gehäuses auf, das lediglich neun Kilogramm wiegt und ein Drei-Zonen-Layout bietet. Die erste Zone beherbergt den Prozessor, das Netzteil und die SSD, während in der zweiten Zone die Grafikkarte und zwei 2,5-Zoll-SATA-Slots sitzen. In der dritten Zone verbaut Acer eine AiO-Wasserkühlung mit 240-Millimeter-Radiator.

Mit Riegeln an der Front können die Metallseitenteile zur Aufrüstung und Wartung des PCs abgenommen werden. Oben befindet sich übrigens ein beweglicher Metallarm, der sich als Headset-Auflage und vermutlich auch als Tragegriff nutzen lässt. Das Front-I/O besteht lediglich aus einem Mikrofon- und Kopfhörereingang, einem USB-C- und einem USB-A-Anschluss.

Das Mainboard besitzt an der Rückseite 2x USB-A 2.0, 2x USB 3.2 (5 Gbit/s), 1x USB-A 3.2 (10 Gbit/s), 1x USB-C 3.2 (5 Gbit(s), 1x USB-C 3.2 (10 Gbit/s) sowie einen LAN-Port. Wi-Fi 6E ist ebenfalls mit an Board, sodass ihr keinen LAN-Kabel durch euer Zimmer verlegen müsst. Links, rechts und vorn weist der Orion X außerdem eine RGB-Beleuchtung auf.

Wassergekühlte GPU und Hot-Swap-SSD

Der Computer unterstützt Prozessoren bis zum Intel Core i9-13900KS und Grafikkarten bis zur Nvidia GeForce RTX 4090 (Test). Letztere wird in der vorkonfigurierten Version mit einer Wasserkühlung ausgeliefert. Dazu gibt es bis zu 32 Gigabyte DDR5-5600-Arbeitsspeicher und bis zu zwei M.2-2280-SSDs mit je einem Terabyte. Eine Besonderheit ist der beleuchtete M.2-SSD-Schacht, der sich im laufenden Betrieb austauschen lässt (Hot-Swap).

Die wichtigsten Fakten zum Predator Orion X in der Schnellübersicht:

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^