MSI Dragons Dogma Anzeige
MSI Dragons Dogma MSI Dragons Dogma

Radeon RX 7600: Grafikkarte für 299 Euro veröffentlicht

Bis zu 20 Prozent schneller als die RX 6650 XT?

Die AMD Radeon RX 7600 XT Grafikkarte ist offiziell erschienen und kostet unter 300 Euro. Sie ist somit das günstigste Modell der aktuellen Generation.

Die Veröffentlichung der AMD Radeon RX 7600 XT steht angeblich demnächst bevor. Laut Moore’s Law Is Dead soll die Desktop-Grafikkarte am 25. Mai 2023 auf den Markt kommen. Vorabexemplare für Presse und Influencer sollen bereits ab dem 15. Mai versandt werden, sodass Tests der Karte schon einen Tag vor der Veröffentlichung, am 24. Mai, erscheinen könnten. Der Release würde also kurz vor der Computex stattfinden.

AMDs Radeon RX 7600 XT basiert auf der RDNA-3-Architektur und wird die Einsteigerklasse bedienen. Bislang hat AMD mit der RDNA-3-Architektur nur High-End-Grafikkarten wie die Radeon RX 7900 XT und die Radeon RX 7900 XTX herausgebracht. Die RX 7600 XT würde somit eine Lücke im Produktportfolio schließen, zudem bietet Nvidia aktuell noch kein Einsteigermodell mit aktueller Architektur an.

Die Leistung der RX 7600 XT bleibt jedoch Gegenstand von Spekulationen. Laut Quellen von Moore’s Law Is Dead sollen Vorseriemodelle der Grafikkarte in Benchmarks etwa elf Prozent schneller als die Radeon RX 6650 XT arbeiten und dabei rund 175 Watt verbrauchen. Mit finalen Treibern und Taktraten könnte die Karte sogar eine Leistungssteigerung von bis zu 20 Prozent gegenüber der Vorgängergeneration aufweisen, heißt es. Der Speicherausbau soll voraussichtlich jedoch bei acht Gigabyte GDDR6 bleiben. Wie viel die Grafikkarte kosten wird, ist derzeit noch unklar, allerdings dürfte das Modell vermutlich im 300-Dollar-Segment landen.

Update [04.05.2023]: AMD bestätigt Release weiterer GPUs

Am 3. Mai hat AMD die Ergebnisse für das erste Quartals 2023 bekannt gegeben. Im Rahmen des Conferenz Call hat AMDs CEO Dr. Lisa Su bestätigt, dass man im laufenden Quartal weitere GPUs veröffentlichen wird. Explizit nennt Su den Release von neuen Radeon-RX-7000-GPUs. Vermutlich handelt es sich hierbei um die Radeon RX 7600 (XT), die gerüchteweise noch im Mai erscheinen soll.

„We saw strong sales of our high-end Radeon 7900 XTX GPUs in the first quarter, and we’re on track to expand our RDNA 3 GPU portfolio with the launch of new mainstream Radeon 7000 series GPUs this quarter.“

AMD CEO Dr. Lisa Su

Update [13.06.2023]: RX 7600 wird günstiger als RX 6600

Laut einer Quelle von Cowcotland wird die Radeon RX 7600 voraussichtlich am 25. Mai für 349 Euro an den Start gehen. Damit wäre die kommende Mittelklasse-GPU 30 Euro günstiger als die Radeon RX 6600 XT zum Release. Daneben hat VideoCardz die ersten Bilder einer Sapphire Pulse RX 7600 veröffentlicht, auf denen das Dual-Fan-Design der Karte zu sehen ist. Die Grafikkarte besitzt einen einzelnen 8-Pin-Stecker zur Stromversorgung und bietet 8 GB VRAM.

Update [19.05.2023]: GPU-Z Screenshot

Ein Screenshot zeigt einen GPU-Z-Eintrag, aus dem die Spezifikationen der RX 7600 hervorgehen. Demnach kommt hier eine Navi-33-XL-GPU zum Einsatz, die über 32 Recheneinheiten und somit 2.048 Shader verfügt. Die Basisfrequenz beträgt scheinbar 2.250 MHz, wobei im Boost auf 2.655 Hz hoch getaktet wird. Dazu gibt es einen 8 GB großen Videospeicher, der mit 128 Bit angebunden ist. Interessant ist der Fakt, dass die Grafikkarte offensichtlich nur mit 8 PCIe-Lanes angebunden wird.

Bild: Videocardz

Update [22.05.2023]: Kanadische Preise geleakt

Ein kanadischer Händler hat die Radeon RX 7600 bereits gelistet und somit auch den Preis einiger Custom-Modelle verraten. Demnach wird die Gigabyte RX 7600 8G Gaming OC für 425 CAD (~315 $) an den Start gehen, während die XFX Speedster Core 409,99 CAD (~304 $) kosten wird. Damit dürfte bestätigt sein, dass die kommende Mittelklasse-GPU für 299 US-Dollar erscheinen wird. Damit würde die Karte ähnlich bepreist werden wie die kürzlich angekündigte Nvidia GeForce RTX 4060. Das ebenfalls angekündigte Ti-Modell soll laut einem 3D-Mark Time Spy Benchmark rund 24 Prozent schneller sein als die RX 7600. Spannend bleibt jedoch das Performance-Rennen zwischen der AMD-GPU und der RTX 4060.

Update [23.05.2023]: Amazon leakt Euro-Preis

Bei Amazon ist eine erste Variante der RX 7600 aufgetaucht, bei der es sich um das XFX-Modell mit drei Lüfter handelt. Laut dem Eintrag wird die GPU hierzulande für 299 Euro an den Start gehen. Die XFX-Karte wird scheinbar mit 2.755 MHz takten und somit leicht schneller sein, als die 2.625 MHz schnelle Referenzkarte.

Bild: Amazon

Update [28.05.2023]: Grafikkarte ist offiziell

AMD hat die RX 7600 für 299 Euro veröffentlicht. Es ist somit das günstigste Modell der aktuellen Generation. Im Juli folgt die bereits angekündigte Nvidia-Konkurrenz in Form der RTX 4060 für 329 Euro. Die Grafikkarte ist für Full-HD-Gaming ausgelegt und ersten Tests zufolge platziert sie sich unter der RX 6700 XT und RTX 3060 Ti, aber knapp über der RX 6650 XT. Laut den ComputerBase-Ergebnissen ist die RX 7600 etwa 25 Prozent schneller als die RX 6600. Das neue Modell bietet acht Gigabyte GDDR6-Speicher mit 128-Bit-Interface und benötigt etwa 165 Watt. Sie taktet mit 2.250 bis 2.625 Megahertz.

Spezifikationen der RX 7600 im Vergleich zur RX 6600.
Bild: AMD
Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 28.04.2023

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^