OLED-Gaming-Monitor mit 240 Hz: AOC Agon Pro AG276QZD enthüllt

Knackige Farben mit ultraschnellem Panel!

Es gibt frischen OLED-Genuss zum Zocken: AOC bringt mit dem Agon Pro AG276QZD einen neuen Bildschirm mit 27 Zoll großem OLED-Panel auf den Markt. Neben einer knackigen QHD-Auflösung erwarten euch auch eine ultraschnelle Reaktionszeit und flüssige Bildrate. Wir zeigen euch, was der Gaming-Monitor zu bieten hat.

OLED-Bildschirme sind aktuell DER Trend im Displaybereich. Bei Smartphones sind derartige Panels schon seit einiger Zeit vorzufinden, auch OLED-Fernseher gibt es schon seit einiger Zeit. Spätestens seit letztem Jahr schwappt die Technologie jedoch auch in den PC-Markt und wird von immer mehr Herstellern genutzt. Auch AOC bringt nun mit dem Agon Pro AG276QZD ein eigenes Modell an den Start, das über ein 27 Zoll großes OLED-Panel mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung (QHD) verfügt.

Mit einer Bildrate von bis zu 240 Hz, einer Reaktionszeit von gerade einmal 0,03 Millisekunden und bis zu 1.000 nits Helligkeit (bei 3% APL) eignet sich der Bildschirm perfekt zum Zocken. Passend dazu werden auch AMD FreeSync sowie Nvidia G-Sync unterstützt. Doch durch die OLED-Technologie könnt ihr euch auf knackige Farben (10-bit Farbtiefe, 98,5 % DCI-P3) mit hohen Kontrasten und tiefem Schwarz freuen. AOC setzt dabei vermutlich auf ein ähnliches Panel wie im Asus ROG Swift PG27AQDM.

Bilder: AOC

Immer wieder ein Thema bei OLED: Das Einbrennen. In dieser Hinsicht gibt es von AOC derzeit keine konkreten Infos, ob der Bildschirm über spezielle Techniken verfügt, um das Risiko des „burn in“ zu verringern – wir können hier also nur vermuten, dass es auch Funktionen wie die Pixelverschiebung und -aktualisierung gibt.

Asymmetrisches Design mit RGB-Beleuchtung

Auf der Rückseite hat sich AOC für eine auffällige Optik mit asymmetrischer RGB-Beleuchtung entschieden. Diese lässt sich per Light FX Software steuern und ggf. mit anderen, kompatiblen AOC-Geräten synchronisieren. Dazu gibt es einen platzsparenden Standfuß inklusive Tragegriff auf der Oberseite. Durch ihn lässt sich der Bildschirm um 130 mm in der Höhe verstellen, neigen und ins Hochformat drehen (Pivot). Angeschlossen wird der AOC Agon Pro AG276QZD über 2x DisplayPort 1.4 oder 2x HDMI 2.0. Auch ein 2-facher USB 3.2 Hub sowie ein Kopfhörerausgang sind mit an Bord.

Der OLED-Gaming-Monitor soll noch diesen Monat zum Preis von 1.089 Euro UVP starten. Damit platziert sich der AOC Agon Pro AG276QZD etwas unterhalb des Asus-Pendants, aber oberhalb der Konkurrenz von LG und Philips. Würdet ihr denn auf einem OLED-Monitor zocken? Hinterlasst dazu doch gern mal einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Quellen
Leonardo Ziaja

... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^