Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Crucial X10 Pro & X9 Pro: Kleine Portable-SSDs mit IP55-Schutz

Kompakt, leicht und robust

Crucial erweitert seine SSD-Familie um zwei neue Modelle, X10 Pro und X9 Pro. Die externen SSDs sind speziell für Content Creator ausgelegt und bieten kleine, aber robuste Gehäuse, die sich hauptsächlich beim USB-Standard unterscheiden.

Micron Technology, der Mutterkonzern von Crucial, hat seine neuesten Produkte vorgestellt: die externen SSDs Crucial X9 Pro und X10 Pro. Diese beiden SSDs sind Teil des Crucial-Pro-Portfolios und richten sich speziell an Content Creator wie Fotografen, Videografen und Designer.

Beide SSDs nutzen TLC-NAND (176 Layer) von Micron und haben einen kompakten, leichten Formfaktor. Dabei unterscheiden sie sich vorrangig in ihrem USB-Standard. Während die X9 Pro mit USB 3.2 Gen 2 (10 Gigabit/s) ausgestattet ist, verwendet die X10 Pro den schnelleren Standard USB 3.2 Gen 2×2 (20 Gigabit/s).

X9 Pro (Bild: Crucial)

Die Crucial X10 Pro ist deshalb die schnellste externe SSD von Crucial und bietet sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 2.100 MB/s beziehungsweise 2.000 MB/s. Sie wird über ein mitgeliefertes USB-C-Kabel an Notebooks oder Desktop-PCs angeschlossen und das Alu-Gehäuse ist wie bei der X9 Pro gemäß IP55 vor Spritzwasser und Staub geschützt.

Bis zu 4 TB und 5 Jahre Garantie

Die X9 Pro bietet Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1.050 MB/s und misst ebenfalls 65 × 50 × 10 Millimeter. Sie wiegt 38 Gramm und ist somit vier Gramm leichter als die X10 Pro. Beide SSDs sind jetzt erhältlich und bieten Kapazitäten von 1 TB, 2 TB und 4 TB. Sie verfügen zudem über eine AES-Verschlüsselung mit 256 Bit und eine fünfjährige Garantie. Wer eine der SSDs bei Crucial registriert, erhält übrigens einen Monat kostenlosen Zugriff auf alle Adobe-Creative-Cloud-Apps.

X10 Pro (Bild: Crucial)

Gegenüber beliebten Alternativen wie der Samsung Portable T7 (Test) sind die neuen Crucial-Modelle vor allem leichter und generell kompakter. Der Hersteller setzt nämlich auf native USB-Controller, weshalb ein SATA-zu-USB-Chip wegfällt. Die X10 Pro ist zudem eine der wenigen Portable-SSDs mit USB 3.2 Gen 2×2 und IP55, ebenso wie die von uns getestete Kingston XS2000. Crucial bietet die X10 Pro für 139,22 Euro (1 TB), 224,90 Euro (2 TB) und 362,94 Euro (4 TB) an. Die günstigere X9 Pro kostet 96,38 Euro (1 TB), 171,35 Euro (2 TB) beziehungsweise 310,58 Euro (4 TB).

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^