MSI Dragons Dogma Anzeige
MSI Dragons Dogma MSI Dragons Dogma

Reaktion auf KI: Google plant radikale Änderungen der Suchmaschine

Samsung erwägt angeblich Wechsel zu Bing

Die zahlreichen KI-Neuerungen von Microsoft Bing üben Druck auf Google aus. Angeblich wägt Samsung derzeit ab, ob zukünftig Bing als Standardsuchmaschine auf den Galaxy-Smartphones genutzt wird. Google arbeitet wohl unter anderem an einer neuen KI-Suchmaschine.

Google versucht, sein Kerngeschäft mit einer Reihe von Projekten zu schützen, darunter Aktualisierungen seiner Suchmaschine und Pläne für eine völlig neue Suchmaschine, wie die New York Times berichtet. Der Tech-Riese ist besorgt über KI-gestützte Konkurrenten wie Bing und ChatGPT, die Texte, Bilder und Übersetzungen mit wenig oder gar keinem menschlichen Input generieren können. Google ist panisch, seit OpenAI im November ChatGPT vorstellte, und vor allem, nachdem Samsung angeblich erwogen hatte, Google durch Bing als Standardsuchmaschine auf seinen Geräten zu ersetzen.

Samsungs Wechsel zu Bing wäre ein starker Verlust für Google

Die Entscheidung bei Samsung sei noch nicht gefallen, doch Microsoft KI-Fortschritte sollen der Hauptgrund dafür sein, dass das südkoreanische Unternehmen erstmals seit den letzten zwölf Jahren einen Wechsel erwägt. Für Google würde dies einen Verlust in Milliardenhöhe bedeuten. Der kürzlich präsentierte Google-Chatbot Bard kann bislang nicht mit Open AI’s GPT-4 mithalten, das unter anderem von ChatGPT und der Bing-KI genutzt wird.

Über 160 Google-Mitarbeiter arbeiten laut dem New-York-Times-Bericht aktuell in Vollzeit an einem Magi-Projekt für KI-Features der Suchmaschine. „Magi“ soll Anzeigen in den KI-Suchergebnissen halten, die wichtigste Einnahmequelle von Google. So würden Anfragen, die zu Kaufentscheidungen führen könnten, weiterhin Anzeigen in dem Ergebnisfenster enthalten.

Im Mai auf der Google I/O dürften erste Ergebnisse angekündigt werden, doch weitere Funktionen folgen voraussichtlich im Herbst. Google plant wohl, die Funktionen anfangs für maximal eine Million Leute und bis Jahresende für bis zu 30 Millionen Leute auszurollen. Sie sollen jedoch exklusiv in den USA verfügbar sein.

Des Weiteren ist die Rede von der Entwicklung einer gänzlich neuen Suchmaschine, allerdings befinde sie sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium ohne klaren Veröffentlichungszeitplan.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^