.L62209 Anzeige
.L62209 .L62209

RedMagic stellt Monitore mit QD-OLED und Mini-LEDs vor

Besonders helle Bildschirme

Die Gaming-Marke von Nubia hat zwei Monitore angekündigt, die im Dezember auf dem chinesischen Markt starten. Neben einem 49 Zoll großen QD-OLED-Monitor gibt es ein 27-Zoll-Modell mit Mini-LEDs und rekordverdächtigen 5.088 Leuchtzonen.

Über die chinesische Blogging-Plattform Weibo hat RedMagic zeitgleich einen QD-OLED- und einen Mini-LED-Monitor für Gaming vorgestellt. Beide erscheinen im Dezember in China. Der RedMagic Realm QD-OLED ist im Super-Ultrawide-Format (32:9) gehalten und misst diagonal 49 Zoll. Es dürfte das gleiche Panel wie beim Samsung Odyssey OLED G95SC und Asus ROG Swift OLED PG49QCD zum Einsatz kommen. Die Auflösung beträgt 5.120 × 1.440 Pixel und das Display hat eine 1800R-Krümmung.

Der DCI-P3-Farbraum soll zu 99 Prozent abgedeckt werden und die Helligkeit beträgt maximal 1.000 Nits. Für Gaming dürfte zudem die hohe Bildwiederholrate von 240 Hertz interessant sein, die zusammen mit der geringen Latenz von OLED rasant schnelle Reaktionszeiten verspricht. HDMI 2.1, DisplayPort 1.4 sowie USB-C mit 90-Watt-Ladefunktion sind ebenfalls an Bord.

Anfangs wird der Monitor 8.999 Yuan kosten und regulär 9.499 Yuan, was umgerechnet ~1.158 Euro bzw. 1.223 Euro entspricht. Die erwähnten Alternativen kosten hierzulande rund 1.500 Euro. Ob der QD-OLED-Bildschirm von RedMagic nach Deutschland gelangen wird, ist derzeit ungewiss.

Promomaterial zum QD-OLED- und Mini-LED-Monitor von RedMagic.
Bild: RedMagic via Weibo

Mini-LED-Display stellt Leuchtzonen-Rekord auf

Am 4. Dezember kommt der RedMagic-Mini-LED-Monitor in den chinesischen Handel. Der Early-Bird-Preis beträgt 5.499 Yuan (~708 Euro), regulär wird er 5.999 Yuan (~772 Euro) kosten. Es handelt sich um den ersten Monitor mit 5.088 Leuchtzonen (Dimming-Zonen). Aktuell gibt es kein Modell auf dem Consumer-Markt, das mehr Leuchtzonen bietet. Zum Vergleich: der aktuelle Samsung Odyssey Neo G9 weist 2.048 Zonen auf. Das RedMagic-Modell hat angesichts der hohen Zonenanzahl bei 27 Zoll Diagonale eine besonders kleine Zonengröße von 0,4 Quadratzentimetern. Generell ist die Auswahl an Mini-LED-Monitoren bislang recht gering.

Das Fast-IPS-Panel von AUO löst in UHD auf, also mit 3.840 × 2.160 Pixeln, und bietet 160 Hertz. Laut TFT Central soll das Panel eine Peak-Helligkeit von 2.200 Nits ermöglichen. Damit übertrifft es die Voraussetzungen für den höchsten DisplayHDR-Standard. Eine große Farbraumabdeckung ist RedMagic zufolge mit 99 Prozent Adobe RGB sowie DCI-P3 ebenfalls gegeben. DisplayPort, HDMI und USB-C mit 90 Watt Power Delivery sind auch hier vorhanden. Wie beim QD-OLED-Modell ist unklar, ob der Gaming-Monitor hierzulande erscheinen wird.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen
Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^