Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Samsung setzt auf Meteor Lake: Galaxy Book 4 Serie vorgestellt

Vorabinformationen zu neuen Samsung-Notebooks

Samsung bleibt ein treuer Kunde von Intel, wie das Unternehmen in seiner letzten Pressemitteilung bestätigte. Der südkoreanische Konzern hat heute drei neue Galaxy Book 4 Modelle vorgestellt. Darunter das Galaxy Book 4 Ultra, Galaxy Book 4 Pro und Galaxy Book 4 Pro 360

Das Einstiegsmodell, das Galaxy Book 4, setzt auf den Intel Core Ultra 5 120U Prozessor. Es verfügt über ein 15,6 Zoll großes 1080p-Display, eine 512 Gigabyte große NVMe-SSD, 8 Gigabyte LPDDR4X-RAM und einen 54-Wh-Akku. Mit einer Dicke von 15,4 Millimetern und einem Gewicht von 1,57 Kilogramm besitzt es ein recht kompaktes Format. Im Gegensatz zu den anderen Modellen der Serie hat das Basismodell eine 720p-Kamera, Wi-Fi 6 und zweimal USB-C.

Samsung scheint beim Design nur wenige Änderungen vorgenommen zu haben. Neben neuen Hintergrundbildern und einer neuen Farbe, scheint es auf den ersten Blick keine Unterschiede zum Vorgängermodell, dem Galaxy Book 3 zu geben. Seitlich im Gehäuse sind ein HDMI-Anschluss, zwei Thunderbolt-Anschlüsse, ein USB-A-Asnchluss, ein 3,5-mm-Klinkenanschluss sowie ein microSD-Kartenslot.

Bilder: Windowsreport

Galaxy Book 4 360 und Pro-Modelle

Das Galaxy Book 4 360 ist mit einer Dicke von 13,7 Millimetern und einem Gewicht von 1,46 Kilogramm noch schlanker und leichter. Es bietet denselben Prozessor wie das Basismodell, hat aber einen größeren 68-Wh-Akku und einen 15,6 Zoll 1080p AMOLED-Touchscreen. Dieses kann dank eines 360°-Scharniers auch beliebig eingestellt werden. Das Galaxy Book 4 Pro 360 besitzt im Inneren einen Intel Core Ultra 7 155U Prozessor mit bis zu 16 Gigabyte LPDDR5X-RAM und einem größeren 76-Wh-Akku.

Auch beim 360°-Modell scheint es keine wirkliche Änderung beim Design zu geben. Neben einer neuen Farbe und einem neuen Hintergrundbild sind auf den veröffentlichten Bildern keine Unterschiede zu dem Vorgängermodell auszumachen.

Bilder: Windowsreport

Das kompakteste Modell der Serie ist das Galaxy Book 4 Pro mit einer Bauhöhe von 11 Millimetern und einem Gewicht von 1,26 Kilogramm. Trotz seiner Größe beinhaltet es einen Intel Core Ultra 7 155U Prozessor und einen 68-Wh-Akku. Interessant ist das Pro-Modell, das eine Intel Arc GPU erhält. Es hat einen kleineren 14 Zoll AMOLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 2880 × 1800 Pixeln, eine 512-Gigabyte-SSD, 16 Gigabyte LPDDR5X-RAM und einen Fingerabdrucksensor. Das Pro-Modell ist mit identischer Ausstattung auch in einer 16 Zoll Variante erhältlich.

Galaxy Book 4 Ultra als Topmodell

Eine deutlich höhere Leistung verspricht das Galaxy Book4 Ultra. Es kombiniert einen Intel Core Ultra 9 mit einer dedizierten Nvidia GeForce RTX 4070 Laptop-GPU. Dieses Topmodell besitzt einen 16 Zoll großen AMOLED-Touchscreen mit 2880 × 1800 Pixeln, eine 2-Terabyte-SSD, 32 Gigabyte LPDDR5X-RAM, einen 76-Wh-Akku und ein 16 Millimeter dünnes, 1,86 Kilogramm leichtes Gehäuse.

Die Verfügbarkeit der Galaxy Book 4 Serie für den deutschen Markt könnte zum Samsung Galaxy Unpacked Event am 17. Januar erfolgen, wo auch das Samsung Galaxy S24 vorgestellt wird. Informationen zum Preis stehen zu diesem Zeitpunkt noch aus.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 16.11.2023

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Max Jambor @ Allround-PC Max Jambor Redakteur

Als angehender Technikjournalist, ist er hauptsächlich für die Bereiche Mobile und Wearables zuständig und kümmert sich um News sowie Testberichte von Smartphones, Tablets, Smartwatches und Kopfhörern. In seiner Freizeit verfolgt er die neuesten Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics und Künstlicher Intelligenz. Ist er mal nicht am PC, dann ist er entweder im Fitnessstudio oder zieht mit Freunden von Feier zu Feier.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^