MSI X570-Mainboards im Handel erhältlich

Hautplatinen für Ryzen 3000
MSI
MSI hat zum Start der Ryzen 3000-Prozessoren insgesamt sechs X570-Mainboards vorgestellt, die ab sofort im Handel verfügbar sind. Alle Mainboards unterstützen PCI Express 4.0 und verfügen über eine aktive Kühlung.

Höhere Bandbreite durch PCIe 4.0

Mit PCI Express 4.0 verdoppelt sich die Bandbreite gegenüber zu PCI Express 3.0 auf 64 GB/s. Komponenten wie M.2-SSDs können somit deutlich höhere Transferraten erreichen, wenn sie PCIe 4.0 unterstützen. MSI bietet insgesamt sechs X570-Mainboards an, von denen das MEG X570 Godlike die Sperrspitze darstellt.

MEG X570 Godlike erreicht OC-Weltrekord

Laut Hersteller wurde auf dem Mainboard ein neuer Weltrekord mit dem Ryzen 7 3800X aufgestellt, der auf über 5,9 GHz übertaktet werden konnte. Der Arbeitsspeicher wurde vom MSI OC-Team gar auf 5.774 MHz beschleunigt.

MSI X570 Godlike

Das Mainboard ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 777 Euro die teuerste X570-Platine des Herstellers. Im Online-Handel ist das Mainboard allerdings bereits ab 700 Euro erhältlich. Die Preise für das restliche Line-up gestalten sich wie folgt:

Bei den anderen Mainboards lässt sich ein ähnlicher Trend wie beim Flaggschiff erkennen. Der Preis liegt im Online-Handel teilweise deutlich unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung.

MSI macht Ryzen 3000 auf alten Mainboards lauffähig

Wer hingegen bereits ein Mainboard mit 300er- oder 400er-Chipsatz sein Eigen nennt und dieses behalten möchte, sollte einen Blick auf den MSI Blog werfen. Der Hersteller informiert dort, für welche Mainboards ein Update angeboten wird, damit auch ältere Platinen in Kombination mit einer Ryzen 3000-CPU funktionieren.


Niklas Ludwig Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

^