iPhone 12: Analyse geht von starkem Preisverfall aus

Kauf zum Release ratsam? 2 Min. lesen
News apple  / Benjamin Lucks
Bild: EverythingApplePro

Die Vorstellung des iPhone 12 rückt näher und Apple wird voraussichtlich vier neue Modelle vorstellen. Neben ersten Spezifikationen gibt es bereits erste Gerüchte über die Preise, die bei bis zu 1.250 Euro liegen sollen. Einer Analyse zufolge lohnt sich der Kauf zum Release aber kaum, denn die neuen iPhones könnten einen sehr starken Preisverfall haben.

Da Apple im Rahmen der Keynote im September nur neue iPads und die sechste Generation der Apple Watch vorstellte, wartet die Fangemeinde noch immer gespannt auf die neuen iPhone-Modelle. Voraussichtlich wird Apple beim iPhone 12 wie viele andere Hersteller auf 5G setzen. Zudem soll bei Eigenschaften der Vorgängergeneration ein wenig nachgebessert werden. Leakern zufolge sollen die Preise zum Release zwischen rund 700 Euro und knapp 1.250 Euro liegen. Anders als im Vorjahr wird Apple allerdings höchstwahrscheinlich vier Modelle auf den Markt bringen.

Quelle: Idealo.de

Für das iPhone 12, das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max prognostiziert das Preisvergleichsportal Idealo schon jetzt einen starken Preisverfall. Im eigenen Magazin veröffentlicht Idealo regelmäßig Preisprognosen und bezieht dabei die Preisverläufe der Vorgängergenerationen ein. Zwei Monate nach dem Release soll das iPhone 12 bereits 10 Prozent günstiger, also für 630 Euro, erhältlich sein. Die beiden Pro-Versionen hingegen könnten innerhalb von drei Monaten 12 Prozent günstiger werden. In diesem Falle würdet ihr für das iPhone 12 Pro knapp 1.000 Euro und für das iPhone 12 Pro Max knapp 1.100 Euro zahlen.

Vorgängermodell noch günstiger

Dieser Preisverfall soll laut des Analysten Daniel Abel auch auf Dauer Bestand haben. Elf Monate nach dem Release, also in ziemlich genau einem Jahr, könnte das iPhone 12 Pro Max auf 949 Euro gesunken sein. Die kleinere Version iPhone 12 Pro würde mit der Preisentwicklung seiner Vorgängermodelle nur noch 880 Euro kosten. Für das iPhone 12 prognostiziert der Analyst nach knapp einem Jahr eine Preissenkung auf 550 Euro. Die größere Version des Standard-Modells, iPhone 12 Max, bekommt aufgrund der fehlenden Vorgängermodelle keine Preisprognose.

Quelle: Idealo.de

Auswirkungen soll die Veröffentlichung der neuen iPhone-Modelle aber auch auf die Vorgängermodelle haben. So schließt Abel seine Prognose mit der Vermutung ab, dass das iPhone 11 in den kommenden fünf Monaten noch einmal 29 Prozent günstiger werden könnte und nur noch 580 Euro koste. Das iPhone 11 Pro hingegen soll im Januar 2021 für unter 620 Euro und das iPhone 11 Pro Max für unter 770 Euro erhältlich sein. Die hochpreisigen Geräte nicht direkt nach dem Release zu kaufen, lohnt sich also in jedem Fall. Neue Bestpreise könnten wir für die elfte iPhone-Generation schon in den nächsten Wochen sehen. Denn Amazon hat bereits das Datum für seinen Amazon Prime Day genannt und auch der Black Friday scheint in diesem Jahr stattzufinden.



Quelle : Idealo.de


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.